Wechselkurs und Steuern: Apps werden bei Apple teurer

Wechselkurs und Steuern: Apps werden bei Apple teurer

Apple hat die Preise für Apps erhöht. Die günstigsten Mini-Programme für iPhone und iPad kosten nun mindestens 99 statt 89 Cent. Schuld daran sind Wechselkurse und neue EU-Steuergesetze.

Der starke Dollar schlägt Apple-Fans nun schwer auf den Magen; denn vergangene Woche verkündete der kalifornische Tech-Konzern, dass die Preise für Apps – also die beliebten Mini-Programme für iPhone und iPad – in Kanada, Russland und der Europäischen Union erhöht werden. Der Mindestpreis für eine liegt in Österreich nun nicht mehr bei 89 Cent, sondern bei 99 Cent; Berichten diverser europäischer Fachmedien zufolge werden auch bei teureren Apps die Preise um rund zehn Prozent erhöht.

Starker Dollar

In den vergangenen 12 Monaten haben viele Währungen gegenüber dem Dollar an Wert verloren: der kanadische Dollar gab seit Juli um 10,1 Prozent gegenüber dem US-Dollar nach; der Euro hat im gleichen Zeitraum rund 13 Prozent gegenüber dem US-Dollar verloren. Im Oktober vergangenen Jahres hatte Apples CEO Luca Maestri bereits verkündet, man spüre einen starken Gegenwind durch den steigenden Dollar-Kurs – für Exporteure, zu denen Apple (ISIN: US0378331005) definitiv zählt, ist eine steigende Heimatwährung schlecht.

Preiserhöhungen dieser Art werden bei Apple eher selten durchgeführt – durch diesen Schritt zeigt das wertvollste Unternehmen der Welt daher, dass man in Cupertino weiterhin an einen starken Dollar glaubt. „Ohne diese Entscheidung würde Apples Bilanz zum Jahresende sehr anderes aussehen“, bestätigt in dieser Hinsicht auch Andrew Bartels, Analyst beim renommierten Marktforscher Forrester Reserach, gegenüber Bloomberg.

Andere Marktbeobachter sehen in Apples Entscheidung auch eine Reaktion auf Änderungen in EU-Steuergesetzen. Denn seit 1. Jänner gelten in der EU für Apps, E-Books und MP3s die Steuersätze des Landes, in denen sich der Käufer befindet – und nicht jene der Niedrigsteuer-Länder, in denen US-Konzerne ihren Europasitz haben.

Slideshow: 50 Websites und Apps, die den Alltag erleichtern

Mobile

Sicher im Urlaub: Eine App informiert über Reisewarnungen

Technik

TKG-Novelle bringt Vorteile für Handykunden

Mobile

Mobile Kapitulation: Firefox OS verschwindet vom Handy

Mobile

Die besten Weihnachtsangebote der Mobilfunkbetreiber