Spotify und Drei starten mobilen Musik Streaming Service

Spotify und Drei starten mobilen Musik Streaming Service

Mobilfunkanbieter Drei und Musik Streaming Service Spotify starten eine Kooperation für die mobile Nutzung des Streaming Dienstes. Kunden mit Hallo Plus-Tarifen können um 9,99 Euro monatlich Spotify unbegrenzt am Handy nutzen, das dabei anfallende Datenvolumen wird nicht verrechnet.

Spotify und Drei starten das andere Musik-Angebot für Österreich. Mit der Kooperation des Mobilfunkanbieters Drei und dem Musik Streaming Dienst Spotify können Österreicher erstmals Millionen Songs ohne Datenverbrauch am Smartphone streamen. Eine entsprechende exklusive Vereinbarung haben Spotify und Drei am Freitag in Wien bekannt gegeben. Bei Neuanmeldung zu allen Hallo Plus Tarifen von Drei ist das neue Zusatzpaket die ersten sechs Monate kostenlos verfügbar.

Stefan Zilch, Managing Director von Spotify Deutschland, Österreich, Schweiz & CEE sieht in der Kooperation Perspektiven für die gesamte Musikbranche: "Unsere Kooperation wird zudem die Einnahmequellen für die österreichische Musikindustrie erhöhen und bietet so Vorteile für Fans sowie Künstler gleichermaßen."

Seit dem Start in Schweden 2008 hat sich Spotify zum weltweit führenden Musik Streaming Service entwickelt. Erst vor wenigen Tagen hat das Unternehmen erstmals über 40 Millionen aktive Nutzer in 57 Ländern und über 10 Millionen zahlende Abonnenten vermeldet. Über 20 Millionen Songs sind bereits auf Spotify kostenlos verfügbar, jeden Tag kommen rund 20.000 neue Songs dazu. Mit Spotify können Nutzer am Handy, Tablet oder PC bequem Alben und Bands suchen, Playlisten erstellen, Songs weiter empfehlen und sie via Facebook, Twitter oder Tumblr mit Freunden austauschen.

Im Abonnement "Spotify Premium" sind alle Songs für 9,99 Euro monatlich werbefrei verfügbar. Sie können zudem in höchster Qualität heruntergeladen und dann auch ohne Internetverbindung abgespielt werden. Nicht inkludiert sind allerdings kleinere Datenmengen, die beim Laden von Banner, CD-Covern, etc. entstehen können.

In Österreich ist der Online-Musikmarkt laut IFPI Austria 2013 um 17 Prozent auf 31 Mio. Euro angewachsen. Der Umsatz aus Musik Streaming Services hat sich im selben Zeitraum auf 6,5 Mio. Euro mehr als vervierfacht. "Durch die Kooperation wollen wir nun auch in Österreich den Zugang zu legaler Musik noch weiter erleichtern und unsere Zielgruppen erweitern", so Spotify-Manager Stefan Zilch.

Mobile

Sicher im Urlaub: Eine App informiert über Reisewarnungen

Technik

TKG-Novelle bringt Vorteile für Handykunden

Mobile

Mobile Kapitulation: Firefox OS verschwindet vom Handy

Mobile

Die besten Weihnachtsangebote der Mobilfunkbetreiber