Gericht: Teile von Googles Android sind geklaut

Gericht: Teile von Googles Android sind geklaut

Ein Gericht in Washington sieht es als erwiesen an, dass Google Teile der Programmiersprache Java unrechtmäßig in sein Betriebssystem Android eingebaut hat.

Der Software-Hersteller Oracle hat im Urheberrechtsstreit um seine Programmiersprache Java einen Sieg gegen den Internet-Konzern Google (ISIN: US38259P5089) errungen. Ein Berufungsgericht in Washington sah es am Freitag als erwiesen an, dass Google zumindest Teile von Java unrechtmäßig in sein weltweit erfolgreiches Handy-Betriebssystem Android eingebaut habe. Damit hoben die drei Richter ein Urteil aus der Vorinstanz auf und gaben dem SAP -Rivalen Recht. Der Prozess wurde in der Branche mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt.

Oracle begrüßte den Richterspruch als wegweisend für die gesamte Softwareindustrie. Über die Frage von Schadenersatz muss allerdings nun das vorinstanzliche Gericht in San Francisco entscheiden. Oracle hatte in dem Rechtsstreit ursprünglich eine Summe von etwa einer Milliarde Dollar genannt.

Absoluter Marktführer

Googles Android ist längst zum unbestrittenen Marktführer des Smartphone-Geschäfts geworden: Laut Daten des Marktforschers IDC beherrschte Googles System im vierten Quartal 2013 78 Prozent des weltweiten Marktes, während Apples iOS auf nur knapp 18 Prozent Marktanteil kam. Im Jahresvergleich konnte Android seinen Absatz gar um 40 Prozent steigern, Apple nur um 6,7 Prozent.

Im gleichen Zeitraum brach der Absatz von BlackBerry um 70 Prozent ein. Microsofts oft belächeltes Betriebssystem Windows Phone könnte den Absatz um mehr als 46 Prozent steigern - und wuchs somit stärker als der Platzhirsch Android.

Apple gegen Samsung

Android kommt auch bei Samsung in einer großen Bandbreite von Geräten zum Einsatz, von günstigen Smartphones für Schwellenländer bis hin zum Flaggschiff Galaxy S5. Die Koreaner sind laut Marktforscher Stategy Analysts mit 31,2 Prozent weltweiter Marktführer vor dem Erzrivalen Apple, der 15,3 Prozent des Weltmarktes beherrscht.

Ebenso wie Google und Oracle lieferten sich auch Apple und Samsung bereits erbitterte Rechtsstreitigkeiten rund um diverse Patente. In der jüngsten Entwicklung dieser unendlichen Geschichte wurde Samsung von einem kalifornischen Gericht zu 120 Millionen Dollar Strafe verurteilt.

Mobile

Sicher im Urlaub: Eine App informiert über Reisewarnungen

Technik

TKG-Novelle bringt Vorteile für Handykunden

Mobile

Mobile Kapitulation: Firefox OS verschwindet vom Handy