Apple arbeitet an Oberklasse-Smartphone und Billig-iPhone

Apple arbeitet an Oberklasse-Smartphone und Billig-iPhone

Die beiden Smartphones sollten im September geliefert werden, berichtete das "Wall Street Journal" am Montag unter Berufung auf informierte Kreise. Es handelt sich demnach um ein Oberklasse-Smartphone und ein Einsteigermodell. Der Branchendienst "All Things Digital" hatte kürzlich berichtet, Apple werde das neue iPhone am 10. September vorstellen.

Über ein Billig-iPhone mit geringerer Ausstattung spekulieren Experten schon seit längerem. Der Smartphone-Pionier Apple, der bisher immer nur ein aktuelles Modell vertrieb, verliert seit längerem immer mehr Marktanteile. Zulegen konnte vor allem der südkoreanische Konkurrent Samsung, dessen Marktanteil aktuell bei über 30 Prozent liegt; Apple kommt auf nicht einmal die Hälfte. Samsung bietet zwar auch Oberklasse-Telefone an, die mit dem iPhone direkt konkurrieren. Zusätzlich bauen die Südkoreaner aber zahlreiche günstigere Modelle.

Der Preis von Smartphones dürfte in den kommenden Jahren wichtiger werden, da die Märkte in den Schwellenländern zusehends gesättigt sind und die Hersteller daher in den Entwicklungsländern Umsatz machen wollen.

Mobile

Sicher im Urlaub: Eine App informiert über Reisewarnungen

Technik

TKG-Novelle bringt Vorteile für Handykunden

Mobile

Mobile Kapitulation: Firefox OS verschwindet vom Handy