Apple: Neues iPhone landet am 10. September

Apple: Neues iPhone landet am 10. September

Laut Technologie-Blog AllThingsD, soll das neue iPhone von Apple auf einer Veranstaltung am 10. September präsentiert werden. AllThingsD berief sich auf nicht näher spezifizierte Quellen. Apple war für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

Die Vorstellung neuer iPhones gehört zu jenen Terminen der Technologiebranche, die die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte im Juni berichtet, dass Apple womöglich zu den Erfolgsrezepten seines Erzrivalen Samsung Zuflucht nehmen könnte. Insiderinformationen zufolge spielt das Apple-Management mit dem Gedanken, größere und außerdem billigere iPhones auf den Markt zu bringen.

Im Gespräche seien größere Bildschirme mit Durchmessern von 4,7 und 5,7 Zoll. Lange Zeit setzte Apple auf 3,5-Zoll-Geräte, die der verstorbene legendäre Firmenmitgründer Steve Jobs als "perfekte Größe für die Verbraucher" bezeichnet hatte. Erst mit dem im September eingeführten iPhone 5 mit seinen 4,0 Zoll rückte der Konzern von dieser Maßgabe ab. Zum Vergleich: Samsung bietet in seiner stark gefragten Galaxy-Palette auch 5,0- und 5,5-Zoll-Geräte an.

Der Siegeszug der größeren Bildschirme hängt damit zusammen, dass die Kunden ihre Geräte vermehrt zum Internetsurfen benutzen. Samsung verstand es, die Branche mit einer Vielfalt unterschiedlich großer und teurer Geräte aufzurollen. Der Konzern aus Südkorea konnte damit seine Marktanteile massiv ausweiten und den US-Konkurrenten als Primus überrunden. Analysten drängen Apple dazu, günstigere iPhones in den Handel zu bringen, um in Wachstumsmärkten wie China und Indien Kunden zu gewinnen.

Kritiker werfen dem Unternehmen vor, seit dem Tode von Jobs im Jahr 2011 an Innovationskraft eingebüßt zu haben. Es reiche nicht aus, nur ein neues Smartphone-Modell im Jahr vorzustellen. Das Umsatzwachstum hat sich in den vergangenen Jahren abgeschwächt.

Spekulationen über neues iPhone treibt Apple-Aktie

Die Gerüchte über die baldige Präsentation des neuen iPhone haben den Kurs der Apple-Aktie in der Zwischenzeit steigen lassen. An der Wall Street in New York legte der Kurs im frühen Handel um 2,07 Prozent zu und notierte bei 463,85 Dollar (knapp 348 Euro). "Sollte Apple ein günstiges iPhone anbieten, dann wird das Unternehmen automatisch Android Marktanteile wegnehmen", erklärte Trip Chowdhry von Global Equity Research.

Apple selbst äußerte sich zu Plänen für ein günstiges iPhone bisher nicht. Das Unternehmen veröffentlicht auch keine Zahlen zu Verkäufen der einzelnen iPhone-Modelle. Analysten schätzen, dass die Modelle 4 und 4S sich aber weiterhin sehr gut verkaufen - weil sie günstiger sind als das neueste Modell.

Mobile

Sicher im Urlaub: Eine App informiert über Reisewarnungen

Technik

TKG-Novelle bringt Vorteile für Handykunden

Mobile

Mobile Kapitulation: Firefox OS verschwindet vom Handy