WhatsApp, Avira und AVG: Websites wurden gehackt

WhatsApp, Avira und AVG: Websites wurden gehackt

Eine Hackergruppe namens "Kdms Team" hat gestern und heute populäre Websites lahmgelegt - und zwar ausgerechnet auch von zwei Security-Anbietern.

Eine Hackergruppe namens KdmsTeam hat offenbar gestern und heute einige populäre Websites geknackt - genauer gesagt wurden die Besucher dieser Websites auf andere Adressen umgeleitet. Konkret handelt es sich um die Homepages von WhatsApp , dem Anbieter der gleichnamigen Kommunikations-App, sowie um die IT-Security-Spezialisten Avira und AVG . In der Zwischenzeit sind alle diese Sites wieder normal erreichbar. Ironischerweise wirbt beispielsweise AVG gerade mit dem Slogan: "Entspannen Sie sich und nutzen Sie unseren besten Schutz für Sie und Ihre Privatsphäre."

Noch am Vormittag mussten die Besucher dieser Firmen-Websites Nachrichten wie diese lesen: "we want to tell you that there is a land called Palestine on the earth. this land has been stolen by Zionist" Zu sehen war außerdem die Fahne Palästinas und ein Logo von "Anonymous Palestine".

Laut Medienberichten (u.a. von Spiegel Online ) haben die Hacker Schwachstellen beim DNS-Verwalter genutzt und die User auf andere Websites umgeleitet. DNS steht für Domain Name System und beschreibt die Technologie, Internet-Adressen wie format.at in die jeweils gültige IP-Adresse umzurechnen.

Wirtschaft

Mateschitz und Benko checken bei Checkrobin ein

Technik

Twitter verschärft Regeln gegen Hetze und Gewaltandrohungen

Wirtschaft

Druck auf Booking.com wegen Preisklauseln