Weltweiter PC-Markt weist starkes Minus auf

Weltweiter PC-Markt weist starkes Minus auf

Lenovo und HP konnten ihre Absätze steigern, doch insgesamt ist der PC-Markt weiterhin stark rückläufig.

Der PC-Markt schrumpft weiterhin rasant. Die Marktforscher von Gartner errechneten für das dritte Quartal ein Minus von 8,6 Prozent im Jahresvergleich, ihre Kollegen von IDC kamen auf ein Minus von 7,6 Prozent. Der chinesische Konzern Lenovo liegt in beiden Statistiken an der Spitze der PC-Hersteller.

Zugleich zeichnet sich eine Spaltung der Branche ab: Die drei führenden Anbieter Lenovo, Hewlett-Packard und Dell konnten den Absatz steigern. Dagegen brachen die Verkäufe bei kleineren Rivalen wie Asus und Acer massiv ein, wie aus den am späten Mittwoch veröffentlichten Zahlen hervorgeht. Das PC-Geschäft schwächelt schon seit über einem Jahr, weil die Kunden lieber Smartphones und Tablet-Computer kaufen.

Innovation

Make Austria great again: 5G-Wunschzettel der Mobilfunker

Innovation

Innovations-Ranking: Österreich bei Bloomberg auf Platz 13

Innovation

Landwirtschaft 4.0: Digitale Revolution am Bauernhof