Vodafone ringt um Kabel Deutschland

Vodafone ringt um Kabel Deutschland

Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone will den größten deutschen Kabelnetzbetreiber übernehmen. Das Angebot für Kabel Deutschland soll mindestens zehn Milliarden Euro betragen.

Vodafone macht einem Medienbericht zufolge mit seinem Interesse an Kabel Deutschland ernst und hat in der vergangenen Woche ein informelles Übernahmeangebot vorgelegt. Es sei aber noch nicht zu Verhandlungen gekommen, da dem größten deutschen Kabelnetzbetreiber der angedachte Kaufpreis zu niedrig erscheine, berichtete die Finanzagentur Bloomberg in der Nacht auf Mittwoch unter Berufung auf eingeweihte Personen. Ein Vodafone-Sprecher wollte sich nicht dazu äußern. Bei Kabel Deutschland war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Gerüchte seit Februar

Spekulationen über ein Interesse des britischen Mobilfunkriesen an Kabel Deutschland halten sich seit Februar. Damals hatte Vodafone Insidern zufolge ein zehn Milliarden Euro schweres Übernahme-Angebot erwogen, davon aber Abstand genommen, als der Plan bekanntgeworden war. Nach einer Einigung auf eine Nutzung des Hochgeschwindigkeitsnetzes der Deutschen Telekom im vergangenen Monat schien das Interesse abzuflauen. Kürzlich hatte es Vodafone mit der Situation vertrauten Kreisen zufolge aber wieder aufleben lassen. Die Kabeltechnologie ermöglicht wesentlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten für Daten als das Telekom-Netz.

Innovation

Landwirtschaft 4.0: Digitale Revolution am Bauernhof

Innovation

Schnell und sicher: Smarte Lawinensonde zeigt Schneeprofil an

Technik

CES: Der Kampf um die Technologie der Zukunft