Facebook plant angeblich eigenes Handy

Facebook plant angeblich eigenes Handy

Hintergrund könnte der Wunsch nach mehr Einnahmen über Mobilgeräte sein.

Facebook will laut einem Medienbericht Mitte 2013 sein erstes eigenes Handy auf dem Markt bringen. Dafür arbeite das weltgrößte Online-Netzwerk mit dem Smartphone-Hersteller HTC zusammen, meldete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag. Ursprünglich sei die Markteinführung bereits Ende 2012 angepeilt gewesen, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Der Termin, sei jedoch unter Rücksicht auf andere HTC-Projekte verschoben worden. Zudem entwickle ein Team ehemaliger Apple-Programmierer eine neue Facebook-App für das iPhone.

Spekulationen bereits seit Monaten

Über ein Facebook-Smartphone wird bereits seit Monaten spekuliert. Der Boom mobiler Geräte ist für das Online-Netzwerk bisher ein Problem: Facebook zeigte seinen Nutzern auf den kleineren Smartphone-Bildschirmen bisher kaum Werbung. Und die Werbeerlöse sind die zentrale Einnahmequelle des Unternehmens. Da nach zuletzt veröffentlichten Zahlen mehr als die Hälfte der über 900 Millionen Facebook-Mitglieder von mobilen Geräten auf den Dienst zugriffen, hat sich das Umsatzwachstum entsprechend verlangsamt. Am Donnerstag nach US-Börsenschluss veröffentlicht Facebook mit Spannung erwartete Zahlen zum zweiten Quartal.

Nokia Zentrale in Espoo, Finnland

Wirtschaft

Nokias Auferstehung: Finnen beleben Handy-Marke wieder

Technik

Apple knickt ein: Weg frei für iPhone-Entsperrung

Technik

Und Action: GoPro kauft zwei Video-Apps