Pioneers Festival – Österreichs größtes Start-up-Event vor dem Start

Pioneers Festival – Österreichs größtes Start-up-Event vor dem Start

Das Pioneers Festival – Kooperationspartner des Start-up-Wettbewerbs , das derzeit vom Wirtschaftsmagazin trend durchgeführt wird – bringt am 30. und 31. Oktober zum zweiten Mal 2500 nationale und internationale Gründer, Start-ups, renommierte Speaker sowie Investoren in der Wiener Hofburg zusammen.

60 hochkarätige Redner wie Siri-Gründer Adam Cheyer, Chris Barton (Gründer von Shazam), 500 Startups Gründungspartner und Business Angel Dave McClure und Eric Migicovsky (Gründer von Pebble Watch) inspirieren und sprechen über ihre Erfahrungen und geben Einblick über die neuesten technologischen Entwicklungen und Trends. Hautnah wird man die neuesten Innovationen erleben können und sich mit den Vordenkern und Erfindern unserer Zeit austauschen können.

Themenbereiche wie Robotics, künstliche Intelligenz, ITC, Medtech und neue Raumfahrtprojekte werden in einem außergewöhnlichen Rahmen präsentiert und einen Ausblick darauf geben, wie diese Technologien maßgeblich unser Leben verändern werden.

Zum Beispiel wird das Team von Ekso Bionics in einer Live Demonstration zeigen, wie Menschen, die an den Rollstuhl gefesselt sind, durch technologische Innovationen dabei unterstützen werden wieder zu gehen und aufrecht zu stehen. Auch Phil Libin, CEO von Evernote und einer der angesehensten Persönlichkeiten aus der Web&Mobile und Startup Welt, wird als Speaker am Pioneers Festival vertreten sein.

Ein wichtiger Teil des Pioneers Festivals ist es auch, Menschen Chancen aufzuzeigen. In diesem Jahr werden erstmals zwei ausgewählte Teilnehmer die einzigartige Möglichkeit haben live mit einem Superstar auf der Bühne ein Interview zu führen und mit ihm zu diskutieren!

Die Pioneers Challenge

Es geht nicht nur um diejenigen, die sich bereits einen Namen gemacht haben, das Pioneers Festival ist vor allem auch eine Plattform für Zukunftshoffnungen. Die Bewerbung für die Pioneers Challenge ist dabei noch bis Ende August geöffnet und Startups aus der ganzen Welt sind eingeladen daran teilzunehmen. Bereits im letzten Jahr gab es dabei Bewerbungen aus 58 Ländern und allen Kontinenten.

Andreas Tschas, Co-Gründer und CEO von Pioneers, über den Aufschwung, den Startups durch die Challenge erhalten: „Die Pioneers Challenge bietet sowohl Software als auch Hardware Startups die Möglichkeit, sich international zu beweisen und ihr Projekt vor hochkarätigem Publikum, Medienvertretern, Investoren und möglichen Kunden zu präsentieren.“ Für Tschas ist das Pioneers Festival mehr als nur eine Startup-Veranstaltung: „Wir sind interessiert an Zukunftstechnologien, die die Welt verändern. Diesen wollen wir am Pioneers Festival eine Bühne geben und sie in die Welt hinaus tragen.“

Startups können sich noch bis zum 31. August unter http://pioneers.io/festival/startups/applications bewerben. Weitere Informationen auf www.pioneers.io/festival

Business Solution

IT-Experten fordern mehr Geld für Sicherheit

Business Solution

Mobile Apps: Unternehmen schöpfen Potenziale nicht aus

Business Solution

Office 2016: Microsoft eifert Google nach