NTT Communications expandiert im Cloud Computing

NTT Communications expandiert im Cloud Computing

Tochterunternehmen der japanischen NTT kauft Spezialisten Virtela und baut damit Kompetenz für Cloud-Computing-Services in den USA aus

NTT Communications hat für rund 512 Millionen Dollar Virtela Technology Services übernommen. Das berichtet der Nachrichtendienst Bloomberg unter Bezug auf eine nicht näher genannte Quelle im Unternehmensumfeld.

NTT Comm. baut damit den Bereich Cloud Computing aus. Das Tochterunternehmen von NTT (Nippon Telegraph & Telephone Corp., größter Festnetzbetreiber in Japan) ist einer jener japanischen Telekom-Anbieter, die derzeit massiv im Ausland expandieren. Virtela bietet Netzwerk-Management für Festnetz und Drahtlosnetze an, weiters Sicherheits- und Cloud-Leistungen.

Die Infrastruktur von NTT sei bisher eine Schwachstelle gewesen, wird ein Analyst von Bloomberg zitiert. Mit der Übernahme von Virtela sei das zum Teil behoben.

Business Solution

IT-Experten fordern mehr Geld für Sicherheit

Business Solution

Mobile Apps: Unternehmen schöpfen Potenziale nicht aus

Business Solution

Office 2016: Microsoft eifert Google nach