Daimler steigt auf die IT-Bremse: SAP-Systeme wieder in Eigenregie

Daimler steigt auf die IT-Bremse: SAP-Systeme wieder in Eigenregie

"Bis Ende 2016 haben wir uns eine Kostensenkung von 150 Millionen Euro zum Ziel gesetzt", sagte Personal- und IT-Vorstand Wilfried Porth der Branchenzeitung "Automobilwoche".

Künftig sollen alle SAP-Systeme im Konzern wieder in Eigenregie betrieben und weiterentwickelt werden, die an Dienstleister ausgelagerten IT-Services sollen zurück in den Konzern geholt werden. Dadurch lasse sich ein Viertel der Kosten einsparen, sagte Chief Information Officer Michael Gorriz.

Daimler setzt derzeit ein milliardenschweres Sparprogramm um, um die schwächelnde Kernmarke Mercedes-Benz wieder auf Vordermann bringen und den Rückstand auf BMW und Audi aufzuholen. Bis Ende 2014 will der Stuttgarter Konzern bei Mercedes zwei Milliarden Euro einsparen und dafür jeden Stein umdrehen, wie Daimler Ende Oktober angekündigt hatte.

Business Solution

IT-Experten fordern mehr Geld für Sicherheit

Business Solution

Mobile Apps: Unternehmen schöpfen Potenziale nicht aus

Business Solution

Office 2016: Microsoft eifert Google nach