Apple schließt seinen Store

Apple schließt seinen Store

In Vorbereitung auf das iPhone 5, das heute vorgestellt wird, hat Apple seinen Online-Shop kurzfristig vom Netz genommen.

Die Hysterie rund um das neue iPhone von Apple, das bekanntlich (irgendwelche Apple-Verweigerer online?) die Nummer 5 sein wird, erreicht in diesen Stunden seinen Höhepunkt. Wenige Stunden bevor der US-Konzern sein jüngstes Produkt - und wohl weitere runderneuerte Modelle aus dem Portfolio, etwa neue iPods - vorstellen wird, ist der Store nicht online (siehe Bild).

In einschlägigen Foren ist indes auch die Rede davon, dass bei vielen Usern die iCloud - Apples eigene Cloud Computing-Lösung - im Moment nicht funktioniert. Das könnte darauf hindeuten, dass das kommende Betriebssystem iOS6 doch einige gröbere Umstellungen nötig macht. Fix ist, dass unter iOS 6 unter anderem die Sprachsteuerung Siri aufs iPad bringt sowie 3D-Karten umfasst.

Also: Höchste Spannung vor dem neuen iPhone - oder sind wir alle schon der Marketingmaschinerie von Apple verfallen?

Nokia Zentrale in Espoo, Finnland

Wirtschaft

Nokias Auferstehung: Finnen beleben Handy-Marke wieder

Technik

Apple knickt ein: Weg frei für iPhone-Entsperrung

Technik

Und Action: GoPro kauft zwei Video-Apps