Apple heizt mit iPhone-Werbespots den Hype an

Apple heizt mit iPhone-Werbespots den Hype an

Das iPhone 5 braucht angesichts der enormen Erregung bei Medien und Käufern gar keine Werbung - schon am ersten Wochenende wurden mehr als fünf Millionen Geräte verkauft. Apple macht trotzdem Werbespots für sein neues Handy.

Schlangen vor den Geschäften, tausende Medienberichte pro Tag: Das iPhone 5 ist noch immer in aller Munde. Ab 28. September wird es auch bei uns erhältlich sein.

Soeben hat Apple verraten, dass an den ersten drei Verkaufstagen von Freitag bis Sonntag mehr als 5 Millionen der Geräte verkauft wurden. Vom iPhone 4S hatte Apple im gleichen Zeitraum vor einem Jahr gut 4 Millionen Stück verkauft. "Die Nachfrage nach dem iPhone 5 ist unglaublich gewesen", wird Apple-Chef Tim Cook in einer Aussendung zitiert. Der ursprüngliche Lagerbestand sei ausverkauft. Die Geschäfte würden aber regelmäßig weitere Lieferungen bekommen.

Nun heizt Apple die Kaufstimmung mit entsprechenden Spots weiter an. Traditionell werden diese erst lange nach der ersten Vorstellung des neuen Geräts - und diesmal auch erst nach der Markteinführung - gezeigt.

Hier sind drei Spots:

Und damit nicht der Verdacht aufkommt, wir würden zum Werbeträger der Apple(-Hysterie), verweisen wir nochmals auf einen Spot von Samsung, in dem genau die Aufregung um das iPhone auf die Schaufel genommen wird.

Nokia Zentrale in Espoo, Finnland

Wirtschaft

Nokias Auferstehung: Finnen beleben Handy-Marke wieder

Technik

Apple knickt ein: Weg frei für iPhone-Entsperrung

Technik

Und Action: GoPro kauft zwei Video-Apps