WhatsApp und Co im Sicherheitstest

Die Übernahme des Messenger-Dienstes WhatsApp durch den Social Media-Giganten Facebook stieß in vielerlei Hinsicht auf heftige Kritik. Der schlechte Ruf von Facebook im Umgang mit persönlichen Daten und der extrem hohe Kaufpreis von 19 Milliarden US Dollar machte viele Nutzer skeptisch. Nun prüften Sicherheitsexperten die Sachlage.

WhatsApp und Co im Sicherheitstest

Es ist einer der größten Coups dieses Jahres: Insgesamt 19 Milliarden US-Dollar blätterte das Unternehmen von Mark Zuckerberg für die Kommunikations-App WhatsApp auf den Tisch. Seither wanderten viele Nutzer zu alternativen Programmen ab. Zu tief saß das Misstrauen gegenüber Facebook. "Sie stellen sich zurecht die Frage, ob das soziale Netzwerk durch die WhatsApp-Übernahme nicht einfach nur an noch mehr Daten gelangen möchte", sagt Christian Heutger, Geschäftsführer des deutschen Internet Security-Spezialisten PSW GROUP.

Obwohl WhatsApp mit neuen Sicherheitseinstellungen regierte , steht der Datenschutz weiterhin im Fokus der Kritiker. Diesen und weitere Eigenschafen der verfügbaren Messenger stellt die PSW GROUP nun einem ausführlichen Test auf den Prüfstand.

Sämtliche Messenger werden von Verschlüsselungsexperten auf allgemeine Parameter wie Verbreitung, Kosten, Optik oder Bedienbarkeit getestet. Sicherheitsrelevante Parameter, wie die Frage, welche Firma hinter dem jeweiligen Service steckt, oder wie sie mit der Speicherung und Verschlüsselung der Daten verfahren wird als wichtiger Aspekt im Zentrum der Untersuchung stehen. Neben WhatsApp befinden sich die Dienste Threema, Telegram, Line, WeChat, schmoose, myEnigma, TextSecure und Cryptocat im Visier der PSW-Tester.

Massive Datenschutzmängel bei WhatsApp

"Wir geben den Nutzern einen umfassenden Überblick und fundierte Entscheidungshilfen bei der Messenger-Wahl an die Hand. Hierzu decken wir mit unseren Tests eine besonders große Bandbreite an Kriterien ab", erklärt Christian Heutger. Die Ergebnisse der Tests stellen die Internet Security-Spezialisten in umfassenden Reports auf ihrem Blog zur Verfügung .

Den Anfang macht der WhatsApp-Messenger, den die PSW-Tester zwar als zuverlässig würdigen, ihm zugleich aber gravierende Datenschutzmängel aufgrund einer schwachen Verschlüsselung und einer fehlenden Ende-zu-Ende-Verschlüsselung attestieren. Auch die AGBs des Messangers werden von den Experten kritisch gesehen.

Gestohlene Pässe, Unfälle und sonstige Ärgernisse können rasch den Urlaub verderben.
#urlaub #reise
 

Sicher im Urlaub: Eine App informiert über Reisewarnungen

Die jüngsten Terroranschläge in Ägypten und der Türkei sorgen für …

Mit dem Betriebssystem "Firefox OS" wollte Mozilla vor allem in Schwellenländern die Herzen der Handynutzer erobern. Doch der Plan scheiterte an der enormen Marktmacht des Google-Imperiums.
 

Mobile Kapitulation: Firefox OS verschwindet vom Handy

Mit dem Betriebssystem "Firefox OS" wollte Mozilla vor allem in …

Die besten Weihnachtsangebote der Mobilfunkbetreiber

Nicht alles was Handybetreiber als Weihnachtsangebot anpreisen ist …

Hedy Lamarr- Leinwandgöttin und Erfinderin

Hedy Lamarr- Leinwandgöttin und Erfinderin

Filmstar und Erfinderin Hedy Lamarr, geboren am 9. November 1914 in Wien. …