Nokia: Erstes Windows 8 Tablet ab April am Markt

Das finnische Traditionsunternehmen Nokia, das seit wenigen Monaten zu Microsoft gehört, bringt mit dem Lumia 2520 das erste Tablett mit dem Betriebssystem Windows 8 auf den Markt. Der Verkauf beginnt am 3. April. Der Preis ist deftig: 749 Euro für ein Tablet, das sich primär für unterwegs eignet. Dafür ist Microsoft Office bereits inkludiert.

Nokia: Erstes Windows 8 Tablet ab April am Markt

Nokia bringt das erstes Tablet mit dem Betriebssystem Windows 8 Anfang April in den Handel. Das Nokia Lumia 2520 läuft mit der Windows-Version 8.1 und wird zum stolzen Preis von 749 Euro ohne Vertrag erhältlich sein.

Während es um diesen Preis schon sehr gute Laptops gibt, müsste man für ein halbwegs adäquates Computer-Gefühl zuhause nochmals tief in die Tasche greifen. Mit dem Power Keyboard für 199 Euro kann man das Tablet mit einer vollständigen Tastatur und zwei USB-Ports bedienen.

Microsoft Office inkludiert
Das neue Tablet-Aushängeschild des finnischen Traditionsunternehmens verfügt über einen 10,1-Zoll-Screen mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixeln. Mit einem 2,2 Gigahertz Quad Core Prozessor und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher ist das Tablet sehr kraftvoll. Mit 32 GB internen Speicher, der via microSD-Slot um weitere 32 GB erweitert werden kann, wird aber auch mit Tastatur nur schwer ein richtiges Heimcomputer-Feeling aufkommen können.

Extra Power bringt das Lumia 2520 mit seinem besonders leistungsstarken Akku und seiner innovativen Schnell-Ladefunktion: In nur einer Stunde werden bis zu 80 Prozent Ladestand erzielt. Ein vollgeladener Akku reicht laut Nokia dann für fünf Stunden Tabletvergnügen aus.

Mit der Einbindung von Windows 8 will Nokia auch verstärkt auf die Kompatibilität mit den Microsoft Office-Programmen setzen. Dafür wurden die Office-Programme Outlook, Word, Excel und Power Point bereits in die Auslieferungsversion integriert. Gleichzeitig verfügt das Lumia 2520 über vollständiges Kartenmaterial zur raschen orientieren. Die Internetverbindung kann via 4G LTE und WLAN hergestellt werden.

Fokus auf Fotografie
Nokia will mit seinem neuen Tablett auch bei Fotojunkies Anklang finden. Mit einer 6,7 Megapixel-Kamera mit ZEISS-Optik sollen auch Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen ein gutes Ergebnis bringen. Zusätzlich sind neue Apps zur Bearbeitung und Verwaltung von Fotos und Videos vorhanden. Eine Frontkamera soll mit einer Auflösung von 720 Pixel speziell der Videotelefonie dienen.

Traditionsunternehmen in der Krise
Nokia hat schwierige Zeiten hinter sich. Einst weltweiter Marktführer bei der Mobiltelefonie, konnten die Finnen beim Smartphone-Boom nicht ausreichend mitziehen. Nachdem der Export von Nokia seit Beginn der Finanzkrise in jedem Jahr rapide zurückging, wurde der Elektronikhersteller im November 2013 um 5,44 Milliarden Euro von Microsoft gekauft . Kein Wunder also, dass der Start von Windows 8 bei Tablets nun so forciert wurde.

Gestohlene Pässe, Unfälle und sonstige Ärgernisse können rasch den Urlaub verderben.
#urlaub #reise
 

Sicher im Urlaub: Eine App informiert über Reisewarnungen

Die jüngsten Terroranschläge in Ägypten und der Türkei sorgen für …

Mit dem Betriebssystem "Firefox OS" wollte Mozilla vor allem in Schwellenländern die Herzen der Handynutzer erobern. Doch der Plan scheiterte an der enormen Marktmacht des Google-Imperiums.
 

Mobile Kapitulation: Firefox OS verschwindet vom Handy

Mit dem Betriebssystem "Firefox OS" wollte Mozilla vor allem in …

Die besten Weihnachtsangebote der Mobilfunkbetreiber

Nicht alles was Handybetreiber als Weihnachtsangebot anpreisen ist …

Hedy Lamarr- Leinwandgöttin und Erfinderin

Hedy Lamarr- Leinwandgöttin und Erfinderin

Filmstar und Erfinderin Hedy Lamarr, geboren am 9. November 1914 in Wien. …