Retro-Design: Comeback-Style am Handgelenk

Originalgetreu dimensioniert: Zenith "Heritage 146" mit 38-mm-Edelstahlgehäuse -exakt wie das ursprüngliche Modell von 1969. Innenleben: "El Primero Kaliber 4069". PREIS: 6.900 Euro

Originalgetreu dimensioniert: Zenith "Heritage 146" mit 38-mm-Edelstahlgehäuse -exakt wie das ursprüngliche Modell von 1969. Innenleben: "El Primero Kaliber 4069". PREIS: 6.900 Euro

So faszinierend die Design-Experimente des dritten Jahrtausends auch sein mögen - manche Dinge kann man einfach nicht besser machen, als sie am Tag eins ohnehin schon waren.

Die Nostalgiker unter den Uhrenfans dürfen sich freuen: Der Innovationen-Wettlauf ist bei Weitem nicht der einzige große Uhrentrend. Womöglich noch populärer, auf jeden Fall jedoch einem breiteren Publikum zugänglich, ist die Rückbesinnung auf die großen Klassiker der Uhrengeschichte. Mag sein, dass die Kult-Uhren der Vergangenheit angesichts bahnbrechender Entwicklungen auf dem Materialsektor und der Jagd nach größtmöglicher Präzision zeitweise in den Hintergrund treten. Doch das hält nie lange an. Sie bleiben stets präsent, um in Augenblicken stolzer Reminiszenz wie Phönix aus der Asche zurückzukehren - modernisiert, mit neuester Uhrwerktechnologie ausgestattet, doch optisch ganz die "Alten".

Begehrte Ikonen

Aktuell ist nahezu jeder große Klassiker in Neuauflage zu haben - von der Weltallerprobten Omega "Moon Watch" bis zur Breitling "Superocean", von der Rolex "Daytona" bis zur "Radiomir" von Panerai. In den meisten Fällen sieht die neue Generation ihren prominenten Vorfahren bestechend ähnlich. Die Uhrenindustrie verhindert damit die Abwanderung nostalgisch veranlagter Kunden in diverse Uhrenbörsen. Die gefragtesten historischen Modelle sind dort ohnehin schwer zu finden, sondern müssen bei Auktionen für teils atemberaubende Summen ersteigert werden.

BREILTING "Superocean" anno 1957 und 2017. Rechts die Neuauflage "Superocean Héritage II" anlässlich ihres 60. Geburtstages mit modernster Ausstattung - Manufakturkaliber B13, erhältlich in den Größen 42 mm und 46 mm.
PREIS: 4.300 Euro

ROLEX Die Neuauflage des "Cosmograph Daytona", superrobust dank 904L Edelstahl und Cerachrom, löste in Fachkreisen wahre Begeisterungsstürme aus. Oben: historisches Vorbild aus den 1950ern in der Version mit "Paul Newman Zifferblatt".
PREIS: 11.350 Euro

Vintage-Kultivierung

Beobachtet man die aktuellen Modetrends, kommt man um das Thema "Retro" nicht herum. Elemente aus den verschiedensten Epochen finden ihren Weg zurück auf die Laufstege. Treibende Kraft hinter dem Vintage-Boom bleibt die Freude der Konsumenten an traditionellen Design Codes aus der "guten alten Zeit".

Die Hersteller besinnen sich auch gerne bewährter Designs aus ihrer Historie, weil, stets Neues zu bringen, auch deutlich mehr kostet. Wie auch immer - Angebot schafft Nachfrage und umgekehrt. Daher kommt kaum noch eine Marke ohne Retro-Linie aus.

Stilistisch betrachtet sind die Spitzenreiter unter den Neuauflagen Fliegeruhren, gefolgt von Taucher-Varianten und klassischen Dreizeigermodellen. Spannend ist der Blick auf das tatsächliche historische Vorbild. Meist weichen die Neuauflagen nämlich optisch erstaunlich wenig von ihren Originalen ab - bis auf die notwendigen Anpassungen in Material, Werktechnologie und Gehäuseformat.

LONGINES Zum 60. Jubiläum ihrer ersten Flagship-Kollektion lancierte Longines drei limitierte "Flagship Heritage 60th Anniversarys". Abb.: Version in Edelstahl, 1.957 Stück.
PREIS: 1.760 Euro

PARMIGIANI Die "Toric Chronomètre" ist eine Neuinterpretation des allerersten von Michel Parmigiani entworfenen Modells, das bereits 1996 signifikante Retro-Elemente enthielt.
PREIS: 16.900 Euro

Vor 50 bis 70 Jahren waren Armbanduhren deutlich kleiner, was den ästhetischen Ansprüchen von heute nicht mehr entspräche. Wer dennoch beim Originalformat bleibt, macht damit vor allem weiblichen Kunden eine große Freude.


trend Chrono Award 2017

Seit mehr als 15 Jahren zeichnet der trend mit dem Chrono Award die schönsten und besten Uhren des Jahres aus.

Chrono Award 2017 - bis 28.10.2017 abstimmen und gewinnen.

Chrono Award 2017 - bis 28.10.2017 abstimmen und gewinnen.

Bestimmen Sie bis zum 28.10.2017 hier Ihre persönlichen Favoriten in 6 Kategorien und gewinnen Sie Breitling-Uhren im Gesamtwert von 8.490 Euro.

trend Chrono Award 2018: Wählen und gewinnen!

Chrono Award

trend Chrono Award 2018: Wählen und gewinnen!

Uhren

Zeitmaß 3.0: Innovationen von der Baselworld 2018

Grüne Zeiten - 2018 auch bei Seiko.

Uhren

Baselworld: Uhrenhersteller mit erfrischenden Neuheiten