Conchita: "Stil ist eine Frage des Geschmacks"

Conchita: "Stil ist eine Frage des Geschmacks"

Conchita: "Ich habe einen gesunden Umgang mit Geld"

Aktuell ist die Sängerin Conchita Wurst das Gesicht der Wiener Wirtschaftskammer. Warum sie selbst viel in Schuhe investiert und einen sehr realistischen Zugang zum Showbusiness hat.

trend: Sie waren Testimonial der Bank Austria und sind aktuell das Gesicht der Wien-Offensive der Wirtschaftskammer. Wie gut sprechen Sie privat Wirtschaft? Können Sie gut mit Geld umgehen?
Conchita Wurst: Ich denke, ich habe einen gesunden Umgang mit Geld. Ich stelle sicher, dass ich alle Rechnungen monatlich begleichen kann, (fast) alles andere wird zum Leben benutzt.

Lesen Sie auch die Wirtschaftsseiten? Nehmen Sie Ihre Vertragsverhandlungen selber in die Hand?
Conchita: Wie bei vielen kreativen Köpfen ist auch das nicht zwingend mein Lieblingsgebiet. Aber ja, ich beschäftige mich mit der Wirtschaft, weil ich muss...

Was haben Sie bezüglich Geld von zu Hause aus mitbekommen?
Conchita: Sparen, sparen, sparen und nie über die eigenen Verhältnisse leben.

Sie haben bereits in jungen Jahren extreme Höhenflüge hinter sich. Ist Vorsorge also eine gewisse Absicherung ein Thema in Ihrem Leben bzw. die Angst, dass es auch wieder anders sein kann?
Conchita: Genau weil ich einen realistischen Zugang zum Showbusiness habe, ist Vorsorge ein wichtiges Thema. In meiner Branche kann es jeden Moment zu Ende sein.

Was halten Sie für ein sicheres Investment in die Zukunft?
Conchita: Puh, keine Ahnung, aber um das nachzuplappern, was viele Menschen sagen: Immobilien.

Was würden Sie als Künstlerin auch für viel Geld nicht machen?
Conchita: Da gibt es einiges, aber das Bauchgefühl ist da immer der beste Parameter.

"Shoppen mit allen Sinnen" ist Motto der Wirtschaftskammer-Kampagne. Wofür geben Sie persönlich gerne und lustvoll Geld aus?
Conchita: Ich liebe es Freunde zu beschenken, somit schaue ich beim Geschenkekaufen gerne auch mal nicht sooo genau auf den Preis.

Was war das Verrückteste, das Sie sich bisher geleistet haben?
Conchita: Schuhe, ganz klar - einfach nur, weil viele davon absurd teuer sind.

Bargeld oder Kartenfan?
Conchita: Ich hab kaum Bargeld bei mir.

Wie viel ist gutes Aussehen "wert"?
Conchita: Der emotionale Wert ist sehr hoch, wenn man sich gut fühlt, geht man auch mit anderen besser um. Jedoch muss gut aussehen nicht teuer sein.

Sie stehen als Kunstfigur für Glamour und großen Auftritt. Ist Stil eine Geldfrage?
Conchita: Nein, absolut nicht, Stil ist eine Frage des Geschmacks.

Macht Geld Männer sexy?
Conchita: Hätte bei mir noch nicht geholfen, Geld formt nicht den Charakter.

Kann man heute überhaupt noch mit Arbeit reich werden?
Conchita: Eine gute Frage. Ich freue mich, sagen zu können, dass Arbeit einen glücklich macht, das ist schon mal was.


Der Artikel ist der trend Ausgabe 47/2017 vom 24. 11. 2017 entnommen.

Wirtschaft

Ankick für Österreichs Fußballklubs zum globalen Spiel

Stil

Zwei Wienerinnen gründen Start-up für Online-Geburtsvorbereitung

Wirtschaft

"Wer drittklassige Manager beschäftigt, darf sich nicht wundern, zu scheitern"