Touchdown: Wie Unternehmen unschlagbar werden

SERIE MANAGEMENT COMMENTARY: Gastbeitrag von Oliver Greiner, Strategieberater Horváth & Partners: Worauf Sie sie als Coach wirklich achten sollten, um unschagbar zu sein.

Thema: Management Commentary
Oliver Greiner, Strategieberater bei Horváth & Partners.

Oliver Greiner, Strategieberater bei Horváth & Partners.

Gute Führungskräfte sind wie Football-Trainer. Sie wollen mit ihrer Mannschaft Wettbewerbe gewinnen. Dafür müssen sie immer wieder an ihren Gegenspielern vorbei, um im Markt und beim Kunden zu punkten. Aber worauf sollten sie als Coach wirklich achten, um unschagbar zu sein?

Erfolgreiche Unternehmen, egal ob Start-up, etablierter Mittelständler oder Großkonzern, müssen anders und besser agieren als ihre Wettbewerber. Denn nur wer in der Lage ist, Besonderes zu bieten und gleichzeitig grundlegende Kundenerwartungen an Pünktlichkeit, Qualität und Zuverlässigkeit erfüllt, wird den Mitbewerb ausspielen können und Siegermomente erleben. Dabei geht es heute nicht mehr um Größe, (Finanz-) Stärke und Macht, sondern vielmehr um Cleverness, Beweglichkeit, Geschwindigkeit und Durchsetzungskraft.

Die Kraft, die unternehmerische Erfolgsgeschichten auch in schwierigen Umfeldern ermöglicht, ist inzwischen beliebtes Thema von Wirtschaftsforschern und Studien ebenso wie von Motivationsseminaren. Dabei braucht es häufig keiner komplizierten Erläuterungen. Denn herausragende Unternehmenserfolge und Ergebnisse bedürfen keiner Glückslose in der großen Lotterie des Marktes, sondern einer Disziplin, die sich jede Organisation aneignen kann – die Fähigkeit, auf Grundlage eines klaren Leitbildes gleichzeitig anders und besser zu sein.

Erfolgsmodell Ryanair

Dafür ein Beispiel: Als Michael O'Leary 1993 Ryanair übernahm, war die Fluglinie beinahe pleite. Heute, 25 Jahre später, zählt sie mit 130 Millionen Passagieren jährlich zu den profitabelsten Airlines und eilt weiter von Rekord zu Rekord. Möglich wurde dies durch den unbändigen Willen, anders und besser zu sein als die anderen Airlines. Das begann mit der Übertragung des Low-Cost-Konzepts "Niedrigste Preise und keine Extras" auf die Luftfahrtindustrie - was Ryanair schlagartig „anders“ machte. Und als die Wettbewerber angriffen – schon wenige Jahre später versuchten sich über 50 Billigfluglinien am Markt – zeigte Ryanair seine ganze Umsetzungskompetenz.

Denn auch an eine Lowcost-Airline stellen Kunden Ansprüche, die das Unternehmen täglich erfüllen muss. Sicherheit, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Sauberkeit u.v.m. Hier konnte Ryanair ihren Wettbewerbern von Anfang an mehr als nur Paroli bieten. Und auch bei Kriterien, die für Kunden gewöhnlich unsichtbar bleiben, zeigte sich die Umsetzungskraft: Das Management der Flotte, die Verhandlungsstärke gegenüber Dritten oder die Beherrschung der Personalkosten sind nur einige Beispiele.

Dabei ist natürlich auch Ryanair nicht unfehlbar: Es mussten viele Rückschläge hingenommen werden, egal ob bei der Übernahme von Fluglinien, der Einschränkung von Landezeiten, dem Ausbau der Flugstrecken oder bei den Piloten- und Passagierrechten. Aktuell müssen Flüge gestrichen werden, da dem Unternehmen durch Kündigungen und Streiks unzufriedener Mitarbeiter zeitweise Personal fehlt. Doch zunehmend gelingt es dem Unternehmen auch hier, wieder einen Ausgleich zu schaffen. Dem Erfolg tut dies keinen Abbruch. Trotz Turbulenzen bleibt Ryanair in seinem Umfeld anders und besser als seine Wettbewerber.

Fazit: Um unschlagbar zu werden, muss man auf Grundlage einer klaren Zukunftsvision kontinuierlich anders und besser werden. Um sich dabei nicht zu verzetteln, braucht es gute Strategiearbeit. Denn Erfolg basiert letztlich auf konzeptioneller Stärke und Kraft zur Umsetzung. Führungskräfte und ihre Teams, die dies befolgen, werden am Ende die Siegerlorbeeren nach Hause bringen.


E-Mail an den Autor


Die Serie "Management Commentary" ist eine Kooperation von trend.at und der Unternehmensberatung Horváth & Partners. Die bisher erschienen Beiträge finden Sie zusammengefasst im Thema "Management Commentary".


Ricardo-Jose Vybiral

"Zwischen Krisenfrust und Aufschwungslust"

Ricardo-Jose Vybiral, CEO des KSV 1870, zur Lage Nation nach fast zwei …

Simon Arne Manner

Pandemiemanagement: Datenschutz lockern statt Ausgang beschränken

71 Prozent der deutschen Bevölkerung würden personenbezogene Daten zur …

Michael Ludwig - der rote Landesliga-Kapitän etabliert sich als Spielmacher in der Bundesliga

Der Krisen-Gewinner [Politik Backstage von Josef Votzi]

Gemeinsam mit den schwarzen Landesfürsten setzte der rote Wiener …

Die neue Koalition der Deutschen Bundesregierung am 24. November 2021 bei ihrer Vorstellung in Berlin. Von links: Christian Lindner (FDP), Olaf Scholz (SDP), Annalene Baerbock und Robert Habeck (GRÜNE), Norbert Walter-Borjan und Saskia Esken (SPD)

Deutschland: Eine politische Wende für Kontinuität

Die politische Wende in Deutschland ist vollzogen. Nach 16 Jahren …