Gefährliche Milliardenrisiken schlummern in den Bundesländern

Gefährliche Milliardenrisiken schlummern in den Bundesländern

Die Hypo-Banken sind die Spielwiesen der Landesfürsten. Großzügige Landeshaftungen halten sie künstlich am Leben.

Hannes Androsch nennt die Gefahr beim Namen: die Landeshypothekenbanken. Es sind die Landeshaftungen, die dem ehemaligen Finanzminister und amtierenden Vizevorsitzenden des Aufsichtsrats der Banken-ÖIAG Fimbag schlaflose Nächte bereiten. "Die Kärntner haben rund 18 Milliarden Haftungen und die Niederösterreicher auch noch einiges“, sagt Androsch. Den Hypo-Bankchefs müsse man genauer auf die Finger schauen. Denn die Hypos gefährden sich nicht nur selbst, sondern "auch die ganzen öffentlichen Finanzen“. Nachsatz: "Das könnte uns alle treffen.“

Tatsächlich summieren sich die Landeshaftungen laut FORMAT-Recherchen auf sagenhafte 54,89 Milliarden Euro. Dass in den Bundesländern gefährliche Milliardenrisiken schlummern, ist seit der spektakulären Pleite der Hypo Group Alpe Adria bekannt. Das Land Kärnten war Ende 2009 nicht in der Lage, den Zusammenbruch zu verhindern. Zur Rettung musste die Republik einspringen.

Die Hypo Alpe Adria ist kein Einzelfall. Für Schlagzeilen sorgte auch die Bank Burgenland. Der Hypo Niederösterreich rund um Landeshauptmann Erwin Pröll machen aktuell dubiose Offshore-Deals zu schaffen. Fehlgeschlagene Kreditgeschäfte in Bayern und Italien kosteten die Hypo Tirol ein Vermögen, und Landesvater Günther Platter bangt angesichts von 7,1 Milliarden Euro an Haftungen um sein Landesbudget.

Gestützte Landesbanken sind für die Bankenlandschaft verzichtbar. Österreich ist overbanked. Daher werden die Hypos über kurz oder lang dem Konsolidierungsdruck zum Opfer fallen. Bis dato waren sie die Spielwiese der Landeshauptleute. Die Hypos finanzierten deren teure Prestigeprojekte. Solange sie den Befehlen des Landesvaters gehorchten, gab es großzügige Landeshaftungen. Das war der Deal. Kärntens Jörg Haider und Wolfgang Kulterer machten es vor.

Ob Hypo Alpe Adria oder Bank Burgenland - beendet wurde das wilde Hypo-Treiben immer mit einer Pleite.

Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft hat eine Anklage gegen vier ehemalige Kommunalkredit-Manager eingereicht.
#Kommunalkredit #Anklage
 

Kommunalkredit

Anklage gegen vier Ex-Kommunalkredit-Manager

Die Staatsanwaltschaft arbeitet am Vorhabensbericht in der Affäre Kommunalkredit. Es droht eine Anklage wegen Bilanzfälschung. Ein FORMAT vorliegendes Gutachten stützt den schweren Verdacht.
 

Kommunalkredit

Kommunalkredit: Milliardenpleite als Kavaliersdelikt

SPÖ-Unterrichtsministerin Claudia Schmied musste sich als Beschuldigte in der Kommunalkredit-Affäre verteidigen. Was sie dem Staatsanwalt sagte.
 

Kommunalkredit

Kommunalkredit: Ministerin Schmied unter Druck