Worauf beim Online-Kredit zu achten ist

Worauf beim Online-Kredit zu achten ist

Kreditnehmer aufgepasst: Nicht alles, was Banken versprechen, halten sie auch. Worauf man achten muss, um keine böse Überraschung zu erleben.

Es klingt verlockend, wenn es in der Werbung heißt: Ihr Kredit ist nur einen Click entfernt. Doch die Realität ist oft eine andere, wie ein Test der unabhängigen Gesellschaft für Verbraucherstudien ÖGVS beweist (der trend berichtete). Mal dauert die Bearbeitung des „Schnell“-Kredits mehrere Wochen, dann erweist sich der angegebene Zinssatz mehr oder weniger als Lockangebot, weil er nur für Kunden gilt, die aufgrund ihrer ausgezeichneten Bonität eigentlich keinen Kredit benötigen.

Doch es geht auch anders, wie es die Testsieger ING-DiBa, Bank Austria und TeamBank beweisen. Besonders die ING-Diba überzeugte die Tester in den Kategorien „Konditionen“ und „Kundendienst“ und konnte sich so mit deutlichem Abstand den Gesamtsieg des Banken-Tests sichern.

Tatsächlich punktet die ING-DiBa mit besonderem Service. Denn beim Beantragen eines Online-Kredits müssen einige wesentliche Punkte beachtet werden. Der Kreditrechner der ING-Diba bietet dafür eine gute Hilfestellung und Entscheidungsgrundlage. Denn er macht deutlich, worauf man bei der Aufnahme eines Kredits achten muss:

➢ Da ist zunächst die Unterscheidung zwischen Soll-Zins und Effektiv-Zins: Der Soll-Zinssatz ist der vereinbarte Jahreszins, mit dem die Kreditsumme jährlich verzinst wird, ohne Berücksichtigung von Gebühren und Spesen. Der Effektiv-Zinssatz bezieht auch diese Nebenkosten mit ein und entspricht den tatsächlich vom Kreditnehmer zu zahlenden Zinsen. Deshalb ist der Effektiv-Zins stets höher als der Soll-Zins.

➢ Weiterst unterscheidet der Kreditrechner zwischen den verschiedenen Kreditarten, also ob der Kredit für den Kauf eines Autos, der Renovierung der Wohnung oder einer anderen, beliebigen Anschaffung (Ratenkredit) aufgenommen wird.

➢ Wichtig ist auch die Unterscheidung zwischen einem variablen und einem Fixzins-Kredit. Bei einem fixen Zins sichert sich der Kreditnehmer den Zinssatz für die gesamte Laufzeit, bei einem variablen Zins ändert sich der Zinssatz mit einem Referenzzinssatz (zB dem 3-Monats-Euribor), kann also steigen oder fallen.

➢ Worauf das Augenmerk selten fällt, was aber auch wichtig ist: Können Sondertilgungen vorgenommen werden oder sind damit hohe Gebühren verbunden? Wie schnell fällt die Entscheidung, ob ein Kredit genehmigt wird oder nicht?

Der Kreditrechner der ING-DiBa ist in jedem Fall ein wertvoller Helfer, um sich einen detaillierten Überblick zu verschaffen. Angegeben werden kann die gewünschte Summe, die Laufzeit und ob eine fixe oder variable Verzinsung bevorzugt wird. Der Kreditrechner gibt dann einen schnellen Überblick über die Gesamtkosten und die monatliche Rate. Die Zinsen und Raten, die dort angezeigt werden, erhält man dann auch beim Kreditabschluss – es kommen keine Kosten dazu.

Beim Testsieger ING-DiBa ist die Beantragung besonders schnell und unkompliziert: Sie ist komplett digital möglich, man bekommt sofort eine Kredit-Entscheidung mitgeteilt und kann digital unterschreiben.


Mehr Infos auf www.ing-diba.at


In Kooperation mit ING-Diba.

Advertisement

Service

Währungsrechner- Der Euro und die Weltwährungen

Qualitätstest: Österreichs beste Dienstleister

Österreichs beste Gasanbieter 2018

Qualitätstest: Österreichs beste Dienstleister

Österreichs beste Onlinebroker 2018