NoVA und Versicherungssteuer - das ändert sich 2014

NoVA und Versicherungssteuer - das ändert sich 2014

Die neue Regierung plant eine Überarbeitung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) und der motorbezogenen Versicherungssteuer. Nun wurde erstmals ein konkreter Gesetzesentwurf bekannt geworden, der erste Details zu den Reformen Preis gibt.

Die Normverbrauchsabgabe NoVA und die motorbezogene Versicherungssteuer werden von der neuen Bundesregierung neu geregelt. Einem Bericht der Autorevue zufolge soll die Berechnung der Normverbrauchsabgabe radikal vereinfacht werden. Die neuen Bestimmungen sollen per 1. März 2014 in Kraft treten.

Die beim Kauf oder Import fällige Summe soll in Zukunft nur noch anhand des Kohlendioxid-Ausstoßes berechnet werden. Die Unterscheidung zwischen Diesel- und Benzinmodellen wird aufgehoben und die Bonus- und Malusregelung entfällt

Die motorbezogene Versicherungssteuer betrug bisher [(Leistung in kW) – 24] * 0,55 Euro pro Monat bei jährlicher Zahlungsweise. Dieser Steuersatz wird nun erhöht und zusätzlich nach Leistung gestaffelt. Fahrzeuge über 110 kW (150 PS) werden dadurch empfindlich teurer.

Details zu den Plänen der Neugestaltung der künftigen KFZ-Besteuerung und zur Kalkulation für Ihr Fahrzeug finden Sie hier

Fruchtgenussrecht: So sichern Sie sich Einfluss und Einnahmen

Steuertipps

Fruchtgenussrecht: So sichern Sie sich Einfluss und Einnahmen

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Start-ups

Steuern sparen für Anfänger: Zehn Tipps für Start-ups