Neuer Leitfaden für die Firmengründung aufgelegt

Neuer Leitfaden für die Firmengründung aufgelegt

Firmengründer haben bei der Gründung eines Unternehmens die Qual der Wahl. Denn vom Einzelunternehmen über die KG, die GmbH bis zur AG oder einer Limited in Großbritannien und anderen Rechtsformen ist die Auswahl groß. Die Steuerexperten bei TPA Horwath haben deshalb einen umfassenden Leitfaden für Gründer verfasst.

Im TPA Horwath Leitfaden zur Firmengründung werden zahlreiche essentielle Fragen für Firmengründer und generell für Unternehmen einfach, verständlich und übersichtlich erklärt.

Wann sind Lieferungen steuerfrei?

Steuerfragen stellen, speziell für Firmengründer, ein Minenfeld dar. Das fängt schon bei der Umsatzsteuer an. Liefert ein Unternehmen beispielsweise Waren ins Ausland, hängt es davon ab, um welche Art von Lieferung es sich handelt, ob in Österreich eine Umsatzsteuerpflicht entsteht oder nicht. So liegt eine steuerfreie Lieferung vor, wenn der Gegenstand der Lieferung in ein anderes EU-Land gelangt, der Abnehmer ein Unternehmen ist und daher beim Erwerber innerhalb der EU zu besteuern ist. Zudem gibt es bei Lieferungen in Drittstaaten eine echte Steuerbefreiung bei Lieferungen. Bei der echten Steuerbefreiung bleibt das Recht auf Vorsteuerabzug bestehen.

Wer zahlt Körperschaftsteuer?

Eine wichtige Frage für Unternehmer ist auch, wer Körperschaftsteuer zahlen muss. So erfasst die Körperschaftsteuer (KöSt) das Einkommen von Körperschaften, das sind vor allem Kapitalgesellschaften (GmbH und AG). Die Besteuerung ist grundsätzlich vergleichbar mit jener der Einkommensteuer. Doch Vorsicht, die Körperschaftsteuerpflicht beginnt bei der GmbH nicht erst mit dem Entstehen der Rechtspersönlichkeit, sondern ab dem Zeitpunkt, ab dem der Gesellschaftsvertrag beurkundet ist und diese erstmals nach außen in Erscheinung tritt (etwa durch Eröffnung des Bankkontos). Besteuert wird jeweils das Einkommen, das die Körperschaft im Kalenderjahr bezogen hat. Zeitraum der Gewinnermittlung ist hingegen das Wirtschaftsjahr, das sich grundsätzlich mit dem Kalenderjahr deckt. Es kann aber von der GmbH auch ein abweichendes Wirtschaftsjahr als Gewinnermittlungszeitraum gewählt werden. Dann wird der Gewinn jenes Wirtschaftsjahrs besteuert, dasim betreffenden Kalenderjahr endet.

Was kommt bei Prüfungen durch das Finanzamt auf Unternehmen zu?

Spannend wird es für Unternehmen, wenn das Finanzamt eine sogenannte Außenprüfung durchführt, um zu prüfen, ob das Unternehmen die Abgabenpflicht ordnungsgemäß erfüllt. Insbesondere bei der Umsatzsteuer kommt es immer wieder mal zu sogenannten Nachschauen und Sonderprüfungen. Vor allem bei größeren Vorsteuerguthaben werden manchmal Sonderprüfungen durchgeführt, bevor das Guthaben rückerstattet wird. Auch Lohnabgaben wie Sozialversicherungsbeiträge und Kommunalsteuer werden regelmäßig geprüft.

Alle Steuertipps auf einen Klick

Bei der Fälligkeit und Entrichtung von Steuern sind ebenfalls genaue Regeln einzuhalten, sonst drohen Säumnis- oder Verspätungszuschläge.

Was ist bei der Einstellung von Mitarbeitern zu berücksichtigen?

Grundsätzlich muss für jeden Mitarbeiter ein Lohnkonto geführt werden. Viele Vorschriften und Meldepflichten müssen bei der Lohnsteuer und den Lohnnebenkosten beachtet werden. Bei den Beiträgen zur Pensions-, Kranken- und Unfallversicherung für Mitarbeiter sind genau vorgeschriebene Fälligkeiten einzuhalten, nämlich der 15. des auf die Lohn-/Gehaltszahlung folgenden Monats.

Einen nützlichen Leidfaden auf dem Weg in die Selbstständigkeit bietet die Broschüre von TPA Horwath: Starthilfe. Wer die Unternehmensgründung und -Führung dennoch nicht im Alleingang bewältigen will oder die Kapazitäten im Unternehmen für anderes nutzen möchte oder nicht reichen, kann sich professionelle Unterstützung von Steuerexperten, wie jenen von TPA Horwath holen. Die Steuerberater kümmern sich auf Wunsch um die Buchhaltung, Personalverrechnung, wirken bei der Erstellung des Jahresabschluss mit und entlasten Firmen beim Umgang mit Abgabenbehörden.

Der Leitfaden für die Firmengründung von TPA Horwath zum Bestellen

Fruchtgenussrecht: So sichern Sie sich Einfluss und Einnahmen

Steuertipps

Fruchtgenussrecht: So sichern Sie sich Einfluss und Einnahmen

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Start-ups

Steuern sparen für Anfänger: Zehn Tipps für Start-ups