Holland: Wer seine Steuern nicht zahlt, darf nicht in den Urlaub fliegen

Holland: Wer seine Steuern nicht zahlt, darf nicht in den Urlaub fliegen

Wer am Amsterdamer Flughafen bei der Passkontrolle steht, sollte ein gutes Gewissen haben, denn wer als Holländer seine Steuern nicht bezahlt hat, muss die offene Summe entweder an Ort und Stelle begleichen - oder darf nicht mitfliegen. Außerdem drohen im sofort sieben Tage Gefängnis.

Die niederländische Justiz kennt kein Pardon. Sie kontrollierte ihre Staatsbürger am Flughafen bei jeder Ausreise, ob sie in der Verkehrs- und Steuer- und Verkehrssünderkartei vermerkt sind. Wer seine Steuern oder Verkehrsstrafen nicht oder nicht vollständig beglichen hat, bleibt am Boden. Abheben darf nur, wer sofort in der Lage ist, die ausstehende Summe zu bezahlen - egal ob noch 100 Euro oder 10.000 Euro ausständig sind.

500.000 Euro in den ersten fünf Monaten 2013 kassiert

Nach Angaben des Magazins "Deutsche Wirtschafts Nachrichten" kassierte die niederländische Polizei mit dieser Maßnahme in den ersten fünf Monaten des Jahres eine halbe Million Euro und damit um ein Viertel mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Im Vorjahr mussten 700 Holländer deshalb auf ihren Urlaub verzichten

Heuer werden es nach Schätzungen des Finanzministerums wesentlich mehr sein. In besonders harten Fällen wird man statt in den Urlaub dirket ins Gefängnis transportiert.

Fruchtgenussrecht: So sichern Sie sich Einfluss und Einnahmen

Steuertipps

Fruchtgenussrecht: So sichern Sie sich Einfluss und Einnahmen

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Start-ups

Steuern sparen für Anfänger: Zehn Tipps für Start-ups