Hilfe bei der Steuererklärung: FinanzOnline durchleuchtet die SVA

Hilfe bei der Steuererklärung: FinanzOnline durchleuchtet die SVA

Die Registrierung des SVA-Kontos bei FinanzOnline läuft über die E-Card.

Hilfe für die Steuererklärung bei Selbständigen: Über FinanzOnline können Unternehmer nun auch auf ihr SVA-Konto zugreifen - dadurch haben die langen Wartezeiten im Call-Center hoffentlich ein Ende.

Die Steuerreform macht Lust darauf, sich mit den eigenen Finanzen etwas intensiver auseinander zu setzen – immerhin sorgt eine geschickt durchgeführte Arbeitnehmerveranlagung für gar noch mehr Cash auf dem eigenen Konto. Ein großer Posten für Selbständige bei der Steuererklärung ist dabei stets die Absetzbarkeit der Sozialversicherung (SVA); und hier wird den Unternehmern ab sofort eine Erleichterung geboten – denn sie können nun direkt über FinanzOnline auf ihr SVA-Konto zugreifen.

Seit 4. März bietet FinanzOnline nun Zugriff auf Informationen der SVA, etwa auf das Pensionskonto, die Beitragsvorschreibung oder die elektronische Rechnung an die Verwaltung. Als Schlüssel für die Freischaltung dient die eCard: Die Kennnummer auf der Rückseite der Karte wird im System einmal eingegeben, dadurch wird eine Verbindung zwischen dem Konto und der „natürlichen Person“, also dem Menschen, hergestellt. Der eindeutige Vorteil durch die Integration der SVA in FinanzOnline ist, dass Versicherte nun auch abends oder am Wochenende auf ihre SVA-Daten zugreifen können – und nicht mehr unnötig viel Zeit in der Wartschlange des Call-Centers verbringen müssen.

Verwaltung reduzieren

Die Verantwortlichen wollen den Unternehmen damit administrative Wege und Behördenwege abnehmen. Finanzminister Hans Jörg Schelling spricht in einer Presseaussendung von einem „großen Entlastungspotenzial“ und verspricht „mehr Kapazitäten für das eigentliche Kerngeschäft“. Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl verspricht, dass das Tool den Selbständigen einen „vollen Überblick über ihre soziale Absicherung“ bietet.

Für die Finanzämter selbst betrachtet Finanzgewerkschafts-Chef Herbert Bayer das Thema FinanzOnline etwas differenzierter: Die elektronischen Steuererklärungen bieten laut Bayer wenig Entlastung, da nach wie vor tausende Erklärungen in Papierform eingebracht werden. Deren Scannen funktioniere in der Praxis aber nicht ordentlich, weshalb nun 50.000 nicht ordentlich erfasste Anträge händisch nachbearbeitet werden müssten, so Bayer. Die SVA kämpft indes mit einem schlechten Image unter den Versicherten: Die Facebook-Gruppe „Amici delle SVA“, in der regelmäßig Missstände bei der SVA angeprangert werden, hat inzwischen knapp 10.000 Mitglieder.

Die SVA betreut rund 750.000 Kunden, davon 370.000 aktiv Erwerbstätige, 140.000 Pensionisten und 233.000 Angehörige; FinanzOnline wird derzeit von rund 400.000 Unternehmern genutzt.

Fruchtgenussrecht: So sichern Sie sich Einfluss und Einnahmen

Steuertipps

Fruchtgenussrecht: So sichern Sie sich Einfluss und Einnahmen

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Steuern

Zehn Tipps für den Steuerausgleich

Start-ups

Steuern sparen für Anfänger: Zehn Tipps für Start-ups