CEE-Steuertipp 5: Serbien schafft Abzugssteuer für Zinserträge auf Staatsanleihen ab

Ein Überblick über steuerliche Änderungen in Serbien. Zusammengestellt von den Experten der TPA Horwath-Gruppe.

CEE-Steuertipp 5: Serbien schafft Abzugssteuer für Zinserträge auf Staatsanleihen ab

1. Grundsteuergesetz (anwendbar ab 1. Jänner 2012)

Für die Pacht von landwirtschaftlichen Flächen, die im Staatseigentum stehen, wird bei einer Fläche von über 10 Ar eine Grundsteuer erhoben.

Keine Grundsteuer wird für Grundstücke erhoben (unabhängig von Art des Grundstückes), auf denen sich ein Gebäude befindet, wenn das Gebäude der Grundsteuer unterliegt.

2. Gesellschaftsrecht

Bedeutende Änderungen gelten ab 1. Februar 2012 – diese Änderungen wurden im Jahr 2011 verabschiedet.

Darüber hinaus haben sich Ende 2011 weitere Änderungen angedeutet – diese Änderungen wurden bisher jedoch noch nicht verabschiedet.

3. Körperschaftsteuer (anwendbar ab 2012)

Abschreibungen von Forderungen, die nicht in der GuV (zB Vorauszahlungen) erfasst sind und Forderungsabschreibungen im Restrukturierungsprozess sind steuerlich abzugsfähig.

Einführung einer Quellensteuer auf Liquidations- und Konkursüberschüsse von nicht in Serbien ansässigen Personen.

Abschaffung der Abzugsteuer auf Zinserträge aus Staatsanleihen.