Skifahren in der Region Leogang

Skifahren in der Region Leogang

Besonders beliebt für jedes Alter ist das Skigebiet Leogang im Salzburger Land. Dort findet man auf mehr als 200 Pistenkilometern eine riesige Auswahl an Wintersportmöglichkeiten.

Neben Pisten für Carving bietet das Skigebiet Leogang Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden sowie Buckelpisten. Egal, ob man bereits zu den Geübten gehört oder erst das Fahren auf zwei Brettern, oder auch einem, erst erlernen möchte – die Auswahl spricht jeden an.

Wer die Saisonkarte rechtzeitig, das heißt bis zum 5. Dezember 2013 bestellt (die Bezahlung muss ebenfalls bis zu diesem Datum eingelangt sein), der spart auch noch. Die Skikarte für das Skigebiet in Leogang bestellt man per Formular, welches man mit Passfotos per Post zuschickt. Für Familien mit mehr als zwei Kindern gibt es auch einen Bonus. Kauft man für die zwei ältesten Kinder eine Saisonkarte für das Skigebiet, bekommen alle weiteren Kinder, die nach 1996 geboren wurden, die Saisonkarte gratis. Außerdem gibt es für Gruppen ebenfalls Ermäßigungen.

Einmal selbst Ski springen

Möchte man spontan in Leogang Skifahren , lohnt sich vorher ein Blick auf den aktuellen Schnee- und auch den Wetterbericht. Auch via Webcams kann man sich live ein Bild der Schneesituation machen. Dort findet man ebenfalls die Betriebszeiten der Bergbahnen, die, je nach Saison unterschiedlich sind. Schließlich gibt es im Skigebiet 55 Bergbahnen und Lifte und da ist eine Übersicht sehr hilfreich.

Ski- und Snowboardschulen gibt es in Leogang einige. Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen kann hier jeder den Ski-bzw. Snowboardsport lernen oder sein Können verbessern. Bereits für die Kleinen ist das Angebot an Kursen groß. Möchte man erst einmal ausprobieren, ob dies der geeignete Sport ist, so leiht man sich einfach die Ausrüstung bei einem der Verleiher im Skigebiet aus. Dazu gehören neben den vielen Skischulen der Region auch Sportgeschäfte. Dass man Skispringen auch selbst einmal ausprobieren kann und es nicht nur den Profis vorbehalten ist, wissen vielleicht gar nicht so viele. Hier gibt es die Möglichkeit, in zwei Tagen die Grundzüge dieser Sportart zu erlernen und es auf Schanzen mit einer Länge von 15 bis 85 Metern zu testen.

Für diejenigen, die es ein wenig ruhiger angehen möchten, werden Skitouren mit Bergführern angeboten, die einem die schönsten Routen abseits der viel befahrenen Pisten zeigen. Nach der Tour kann man in eine der Hütten im Skigebiet einkehren und sich mit Tee und lokalen Köstlichkeiten aufwärmen. Auch wenn Leogang ein Skigebiet ist, kann man dort selbstverständlich auch noch andere Wintersportarten ausüben. Vier Rodelbahnen bieten Spaß für Groß und Klein, auf dem Eis fährt man Schlittschuh oder übt sich im Eisstockschießen. In Leogang hat man genügend Auswahlmöglichkeiten zur Freizeitbeschäftigung. Langweilig wird es da sicher nicht.

Leben

Reiseziele: Wo die Österreicher am liebsten Urlaub machen

Leben

Das Ranking der sichersten Fluglinien der Welt

Leben

Reisetipp: Wie man die günstigsten Flüge bucht