Auf diese Änderungen müssen Reisende im Jahr 2015 achtgeben

Für österreichische Nah- und Fernreisende gelten ab 2015 einige neue Bestimmungen. So werden beispielsweise Strafen erhöht, für Bargeld-Abhebungen in Ländern außerhalb Europas und außerhalb der USA müssen Kunden ihre Bankomatkarten extra freischalten lassen. Die wichtigsten Neuerungen.

Italien

Italien

Mit 1. Jänner werden die Strafsätze für Verstöße im Straßenverkehr dem aktuellen Lebenshaltungskostenindex angepasst und damit um ein Prozent teurer. Zudem treten voraussichtlich Mitte 2015 einige neue Regelungen in Kraft. "So soll sich beispielsweise die Strafhöhe bei Parkzeitüberschreitung künftig an deren Dauer orientieren", erklärte die ÖAMTC-Expertin. Für schwangere Frauen oder Frauen mit Kleinkindern werden "rosa Parkzonen" eingeführt. Roller und Kleinkrafträder mit einem Hubraum über 120 ccm dürfen künftig auch auf Autobahnen fahren, sofern der Fahrer volljährig ist. Bei sehr schweren Verkehrsverstößen wie beispielsweise die Verursachung eines Unfalls mit Todesfolge unter Alkohol- und Drogeneinfluss kann der Führerschein lebenslang entzogen werden.

Billigfluglinie Level bremst Expansion

Die Billigairline Level steigt bei der Expansion auf die Bremse. Die …

Reiseziele: Wo die Österreicher am liebsten Urlaub machen

Der Österreicher urlaubt gerne zuhause oder direkt in der Nachbarschaft. …

Das Ranking der sichersten Fluglinien der Welt

Die weltweit fünf sichersten Airlines kommen nach Untersuchungen von …

Reisetipp: Wie man die günstigsten Flüge bucht

Gleich buchen oder lieber noch warten? Den Urlaubsflug buchen kommt einem …