Die teuersten (und billigsten) Städte für Reisende

Von New York bis Tirana: Die Reisesuchmaschine GoEuro hat aus 60.000 Unterkünften die teuersten und billigsten Destinationen für Urlauber und Geschäftsreisende ermittelt. Auch ein Schweizer Ort gehört zu den luxuriösesten Destinationen des weltweiten Rankings, Österreichs Städte liegen im oberen Mittelfeld.

Die teuersten (und billigsten) Städte für Reisende

Die teuersten Nächte können Touristen in New York verbringen; denn dort sind pro Nacht im Schnitt 198 Euro zu bezahlen. Doch auch in Innsbruck und Wien sind nicht gerade billig - das geht aus einer Erhebung der Reisesuchmaschine GoEuro hervor, für die über 60.000 Unterkünfte (Ein- bis Fünf-Stern-Hotels, Hostels sowie Privatunterkünfte via Airbnb) in 150 Städten untersucht wurden.

Eine Übernachtung in der Tiroler Landeshauptstadt ist mit durchschnittlich 77 Euro (Rang 34) teurer als in der Bundeshauptstadt mit 61 Euro (Rang 64). Vergleichsweise billig ist die trendige deutsche Bundeshauptstadt Berlin, die mit 51 Euro pro Übernachtung den 100. Platz des Preisrankings belegt.

Teure Städte: Von Miami bis Macao

Ähnlich hochpreisig wie in der kostspieligsten Destination New York ist es in St. Moritz (147 Euro) und Macao in China (135 Euro). Zu den Top-10 der teuersten Städte gehören weiters Miami (134 Euro), Nassau auf den Bahamas (120 Euro), Boston (118 Euro), Venedig (117 Euro), Dubai (114 Euro), San Francisco (113 Euro) und Monte Carlo (107 Euro).

Am billigsten schläft es sich in der albanischen Hauptstadt Tirana, wo eine Übernachtung im Schnitt 26 Euro kostet. Ähnlich günstig ist es im tunesischen Hammamet und in Bulgariens Hauptstadt Sofia (je 28 Euro). Unter die günstigsten Quartiergeber reihen sich zudem Kairo (30 Euro), Antalya, Bangkok und Bukarest (je 31 Euro) sowie Warschau, Belgrad, Shanghai und Kiew (je 33 Euro).

Billigfluglinie Level bremst Expansion

Die Billigairline Level steigt bei der Expansion auf die Bremse. Die …

Der Österreicher urlaubt gerne zuhause oder direkt in der Nachbarschaft. Der Trend zeigt eindeutig zu häufigeren, aber kürzeren Reisen. Badeaufenthalte sind rückläufig, der Österreicher will nun mehr seinen Körper bewegen und steht auf mehr Aktivurlaub. Zwei Drittel der Österreicher reisen mit dem Auto in den Sommerurlaub. Ein Drittel der Unterkünfte werden online gebucht.
 

Reiseziele: Wo die Österreicher am liebsten Urlaub machen

Der Österreicher urlaubt gerne zuhause oder direkt in der Nachbarschaft. …

Die weltweit fünf sichersten Airlines kommen nach Untersuchungen von Hamburger Flugunfall-Experten aus dem asiatisch-arabischen Raum. Wie schon zuvor führte auch im Jahr 2015 die aus Hongkong stammende Cathay Pacific die Sicherheitsliste der 60 größten Fluggesellschaften an. Die deutsche Austrian-Mutter Lufthansa belegt Platz Zwölf.
 

Das Ranking der sichersten Fluglinien der Welt

Die weltweit fünf sichersten Airlines kommen nach Untersuchungen von …

Reisetipp: Wie man die günstigsten Flüge bucht

Gleich buchen oder lieber noch warten? Den Urlaubsflug buchen kommt einem …