Paris: Sofitel beim Triumphbogen wiedereröffnet

Paris: Sofitel beim Triumphbogen wiedereröffnet

Hotel mit 124 Zimmern nahe der Champs-Elysée punktet mit Lage und modernem Ambiente.

Die Hotelkette Sofitel hat eines ihrer bekanntesten Häuser dieser Tage wiederöffnet: Das Sofitel Paris Arc de Triomphe nahe der Champs-Elysées wurde vom renommierten französischen Archtekturbüro Studio Putman gemeinsam mit der Architekturagentur IGLOO komplett neu gestaltet. Sofitel-CEO Robert Gaymer-Jones wird in einer Aussendung mit den Worten zitiert, das Haus sei der Inbegriff der Markenphilosophie von Sofitel - "von der luxuriösen Auffassung der französischen Eleganz bis hin zum art de vivre, die sich im Designkonzept von Studio Putman widerspiegelt".

Die Zimmer sollen elegant und modern zugleich: Dafür soll die Ausstattung mit hellen Ledersofas und Bistrotischen sorgen. "Anstatt der üblichen palastähnlichen Orientierung wollten wir dieses Mal einen Lifestyleraum schaffen – ein echtes Pariser Pied-à-terre in der Dimension eines Boutiquehotels“, meint Béatrice Schopflin, General Manager des Sofitel Paris Arc de Triomphe.

Lage des Hotels:


Größere Kartenansicht

Das Sofitel-Hotel hat 124 Zimmer, inklusive 27 Superior Zimmer, 66 Luxury Zimmer, 13 Junior Suiten, 11 Premium Junior Suiten, fünf Prestige Suiten und zwei Apartments. Im Hotel ist auch das Restaurant L’Initial untergebracht, in dem Thomas Bruno tätig ist.

Die Sofitel-Gruppe hat nun 120 Häuser in rund 40 Ländern.

Leben

Reiseziele: Wo die Österreicher am liebsten Urlaub machen

Leben

Das Ranking der sichersten Fluglinien der Welt

Leben

Reisetipp: Wie man die günstigsten Flüge bucht