Neuer Alpin-Chic – Skihotels, die dem Zeitgeist Rechnung tragen

Wiesergut

Da meint man doch, sich mitten in einer bezaubernden Winterlandschaft zu befinden.

Alpina Dolomites

Das stilvolle Resort auf der Seiseralm.

Endlich ist das alpine Hotel in der Gegenwart angekommen. Ganz tolle Hotels sind in den letzten Jahren entstanden, die ohne folkloristischen Schnickschnack auskommen, stattdessen mit zeitgemäßem Design und vor allem mit zeitgemäßer Ausstattung punkten.

Gute Beispiele sind etwa das Gradonna in Osttirol, das Kempinski Hotel, das Tirol bei Kitzbühel, das Bergland Hotel in Sölden, der Kitzhof in Kitzbühel, das Nira Alpina in St.Moritz. Vor allem aber diese Hotels:

Schön und schlicht: das Wiesergut in Saalbach-Hinterglemm

"Wir haben zu viele Hotels besucht, in denen Herz und Seele gefehlt haben und das hat uns nicht gefallen“, sagt Martina Kröll. "Da sollte doch mehr möglich sein.“ Mit ihrem Mann Sepp hat sie nun in der vergangenen Wintersaison das neu gestaltete Wiesergut (designhotels.com) eröffnet. Das Herz ist da. Die Seele auch. Vor allem aber ein gut durchdachtes, detailfreudiges und sehr stimmiges Konzept, das clever Alt und Neu, Innen und Außen mixt. Monika Gogl, die Architektin des Wieserguts, nennt das einen "synergetischen Tanz zwischen der Tradition und dem Jetzt“. Die Skipiste ist vor der Haustür, die Anlage mit den 24 Suiten ist überschaubar, Spa und Indoor Pool gibt es auch.

Sexy: das Zhero in Ischgl/Kappl

Gut, Ischgl ist nicht jedermanns Sache: neureiche Russen, Ski-Ballermänner und all jene, die ein Konzert von Mariah Carey in winterlicher Landschaft für eine urgeile Erfahrung halten. Nun gibt es doch einen Grund, wenn nicht nach Ischgl selbst, so doch in die Nachbargemeinde Kappl zu reisen: das Hotel Zhero (designhotels.com). Auch hier vermischen sich ziemlich geschickt traditionelle Tiroler Stilelemente mit einem hochmodernen und anspruchsvollen Design. Glas, Holz und Stein sind die Materialien, die dem Hotel seinen Look geben. Was aber vor allem imponiert: der Blick aus allen Zimmern auf die bis zu 3.000 Meter hohen, schneebedeckten Berge.

Kuschelig: das Valluga Hotel in St. Anton am Arlberg

Seit einiger Zeit schon ist das Hotel Portixol das Lieblingshotel des FORMAT-Travellers in Palma de Mallorca: ein sehr lässiges, sehr stylisches Haus mit wunderbarem Restaurant und schönem Pool. Betrieben wird es von zwei Schweden: Johanna und Mikael Landström. Nun haben die beiden Schweden aus Mallorca am Arlberg ein Hotel aufgemacht: das Valluga (vallugahotel.at) in St. Anton. Das Hotelgebäude stammt aus den Fifties, wurde mit gutem Gespür modernisiert. Das Hotel ist recht kuschelig und hat ein gutes Restaurant, Indoor Pool, Spa - und zur Piste ist es auch nicht weit.

Innere Werte: The Alpina Gstaad

Das ist das erste Luxushotel (thealpinagstaad.ch) seit 100 Jahren, das in dem Wintersportort eröffnet hat. Von außen sieht es aus, als würde es schon lange stehen. Innen aber ist es State of the Art. Hier findet sich so ziemlich alles, was zeitgemäßes Design, Technik und Ausstattung bieten können.

Asien trifft Alpen: The Chedi Andermatt

Dank der Investitionen eines ägyptischen Milliardärs wandelt sich der Ort Andermatt im Schweizer Kanton Uri gerade vom braven Skiresort zum Nobel-Skiort - und nicht jedem gefällt’s. Wie die schöne neue Welt von Andermatt einmal aussehen wird, das zeigt vorab das The Chedi Andermatt Hotel (thechedi-andermatt.com), das dieser Tage eröffnet hat. Der asiatische Einfluss ist unübersehbar, dominiert wird das Haus jedoch von alpinen Stilelementen.

Coole Almhütte: das Alpina Dolomites auf der Seiser Alm

Dass Südtirol ein Pionier in Sachen zeitgemäßes Design in den Alpen ist, ist kein Geheimnis. Man denke zum Beispiel ans Vigilius Mountain Resort, das von Matteo Thun entworfen wurde. Ein anderes sehr gutes Beispiel ist das Alpina Dolomites (alpinadolomites.it), ein Resort hoch oben auf der Seiser Alm, einem bei Skifahrern sehr beliebten Revier.

Leben

Reiseziele: Wo die Österreicher am liebsten Urlaub machen

Leben

Das Ranking der sichersten Fluglinien der Welt

Leben

Reisetipp: Wie man die günstigsten Flüge bucht