Diese Flughäfen bieten Steckdosen für Geschäftsreisende

Diese Flughäfen bieten Steckdosen für Geschäftsreisende

Mit einem Rundruf hat der Urlaubs-Preisvergleich checkfelix.at ermittelt, wie viele Steckdosen es an Airports wie dem Flughafen Wien, Frankfurt oder London Heathrow gibt. Der heimische Standort schneidet überraschend gut ab.

Smartphones und Tablet-PCs sind aus dem Geschäftsleben nicht mehr weg zu denken – und das gilt auch für Geschäftsreisen: Die mobilen Begleiter sind essentiell dafür, auch kurz vor dem Boarding noch eine Mail zu verschicken, einen Börse-Trade zu machen oder sich über das kommende Meeting zu informieren. Außerdem nicht zu vergessen: Der Boom bei mobilen Boardingpässen auf dem Handy.

Strom am Flughafen: Ein Überblick über Europas Airports.

Umso ärgerlicher ist es daher, wenn unterwegs dem iPhone, iPad oder Kindle die Energie ausgeht. Die Flug-Preisvergleichsbörse checkfelix.at hat daher einen Rundruf bei internationalen Flughäfen durchgeführt, um zu erfahren, wie viele Steckdosen dort jeweils vorhanden sind. Für Österreicher positiv: Der Flughafen Wien schneidet in diesem Ranking recht gut ab. Nicht nur, dass es hier unbegrenzt kostenloses WLAN gibt - an den Gates und in den Gastronomieeinrichtungen ist außerdem für rund 1.200 Steckdosen und 200 USB-Anschlüsse gesorgt. Praktisch für Business-Reisende ist zudem, dass es an den Gates F und G spezielle Laptop-Arbeitsplätze gibt – inklusive Steckdosen.

Wien hat mehr Steckdosen als Frankfurt

An Deutschlands größtem Flughafen, dem Airport der Bankenstadt Frankfurt, stehen circa 800 Steckdosen für ab- und durchreisende Passagiere zur Verfügung. Zusätzlich befinden sich im Terminal 1 am Flugsteig A und Z im Wartebereich Möglichkeiten, elektronische Geräte anzuschließen. Auch in den Ruhezonen im Terminal 1 am Gate A-Plus und zwischen B42/B43 sowie im Terminal 2 an den Gates D1 bis D4 bieten Steckdosen die nötige Stromversorgung. Der Flughafen Frankfurt bietet ebenfalls 24 Stunden kostenloses WLAN an.

London Heathrow, Europas größter Flughafen, bietet im internationalen Abflugbereich so viele Steckdosen, dass im Wartebereich jeweils zwei Personen auf eine Steckdose kommen. Insgesamt stehen 3.000 Stromanschlüsse britischer und europäischer Norm zur Verfügung. Der kleinere Flughafen London Luton bietet den Passagieren immerhin noch 400 Auflademöglichkeiten.

In Kontinentaleuropa ist der Flughafen von Warschau, Polen, mit 3000 Steckdosen Spitzenreiter bei der Energieversorgung für Business-Nomaden – während Bologna mit nur 28 Steckdosen und 32 USB-Anschlüssen aufwarten kann.

Leben

Reiseziele: Wo die Österreicher am liebsten Urlaub machen

Leben

Das Ranking der sichersten Fluglinien der Welt

Leben

Reisetipp: Wie man die günstigsten Flüge bucht