E-Gepäckanhänger: Den Koffer bequem daheim einchecken

Das mühsame Anstehen am Check-in-Schalter könnte schon bald der Vergangenheit angehören: Mit einem elektronischen Gepäckanhänger soll man den Koffer bereits daheim einchecken können. Am Flughafen muss man das Gepäckstück dann nur noch auf ein Band stellen. Mehrere Anbieter arbeiten an einem derartigen System und haben bereits Kooperationen mit Fluglinien.

E-Gepäckanhänger: Den Koffer bequem daheim einchecken

Der Bag Tag des niederländischen Unternehmens DS Tag soll den millionenfach verwendeten Kofferanhänger aus Thermopapier ersetzen.

Reisen wird immer bequemer. Den Sitzplatz kann man am Vorabend gemütlich daheim von der Couch aus reservieren. Das Ticket für den eingecheckten Flug hat man auf dem Smartphone. Bald soll es für Reisende allerdings noch bequemer werden: Auch das Gepäck soll man bald schon von zu Hause aus einchecken - mit dem "Electronic Tag", einem elektronischen Gepäckanhänger.

Den Koffer muss man am Flughafen dann nur noch auf ein Förderband legen. Dies soll das Einsteigen beschleunigen.

Der neue Service soll voraussichtlich zu Beginn des kommenden Jahres starten. Derzeit läuft eine Testphase. Den elektronischen Gepäckanhänger entwickelten der Koffer-Hersteller Rimowa, Airbus und die Telekom-Tochter T-Systems. Lufthansa ist die erste Fluggesellschaft, die den Service anbietet. Airbus hatte laut der Deutschen Telekom schon 2012 das Projekt Bag20 angestoßen, weil die Gepäckabgabe am Flughafen umständlich und zeitraubend ist. Weil die Passagiere daher immer mehr Handgepäck mitnehmen, dauert zudem das Ein- und Aussteigen länger.

Der "Rimowa Electronic Tag" soll ab April 2016 international verkauft werden. Das Netzwerk von Airline-Partnern, die den elektronischen Anhänger anbieten, werde beständig weiter ausgebaut, teilte die Telekom mit.

Vernetztes Einchecken

Die elektronischen Gepäckanhänger - ein "integriertes Datenmodul mit Display" - entsprechen laut Lufthansa in Größe und Aussehen den heutigen Papieranhängern. Die gespeicherten Informationen seien vor Feuchtigkeit, Hitze, Kälte, Sturz und Erschütterung geschützt und könnten nicht abreißen. Der Kunde bekommt seine Gepäckdaten von der Fluggesellschaft aufs Smartphone gesendet und kann sie per Bluetooth auf den Gepäckanhänger übertragen.

Das Einchecken an halb- oder vollautomatischen Gepäckabgabe-Stationen könne künftig weltweit "innerhalb von Sekunden" über die Bühne gehen, erklärte die Deutsche Telekom. Fluglinien und Abholdienste arbeiteten zudem bereits daran, die elektronisch gekennzeichneten Gepäckstücke per Knopfdruck von zu Hause abholen zu lassen.

Nachhaltiges System aus den Niederlanden

Neben Rimowa arbeitet auch das niederländische Unternehmen DS Tag an einem elektronischen Gepäckanhänger. Der DS Bag Tag besteht aus einem Vier-Zoll-E-Paper-Display mit integriertem Chip. Das System ist Cloud-basiert, der Nutzer kann den elektronischen Kofferanhänger mittels Smartphone und der zugehörigen App DS Flightbook vernetzen. Dem Hersteller zufolge soll das System verschlüsselt arbeiten und daher sicher sein.

Der eingebaute Akku soll fünf Jahre halten - auch bei häufigem Reisen. Darber hinaus schreibt sich das Unternehmen Nachhaltigkeit auf die Fahne: Bisher benötigten Koffer bei jedem Flug einen Anhänger aus Thermopapier mit einem Strichcode. Laut DS Tag wurden so rund 3,3 Milliarden dieser Anhänger produziert - nach dem Flug landen sie jedoch im Müll. Der elektronische Bag Tag würde die Anhänger aus Thermopapier obsolet machen.

Billigfluglinie Level bremst Expansion

Die Billigairline Level steigt bei der Expansion auf die Bremse. Die …

Der Österreicher urlaubt gerne zuhause oder direkt in der Nachbarschaft. Der Trend zeigt eindeutig zu häufigeren, aber kürzeren Reisen. Badeaufenthalte sind rückläufig, der Österreicher will nun mehr seinen Körper bewegen und steht auf mehr Aktivurlaub. Zwei Drittel der Österreicher reisen mit dem Auto in den Sommerurlaub. Ein Drittel der Unterkünfte werden online gebucht.
 

Reiseziele: Wo die Österreicher am liebsten Urlaub machen

Der Österreicher urlaubt gerne zuhause oder direkt in der Nachbarschaft. …

Die weltweit fünf sichersten Airlines kommen nach Untersuchungen von Hamburger Flugunfall-Experten aus dem asiatisch-arabischen Raum. Wie schon zuvor führte auch im Jahr 2015 die aus Hongkong stammende Cathay Pacific die Sicherheitsliste der 60 größten Fluggesellschaften an. Die deutsche Austrian-Mutter Lufthansa belegt Platz Zwölf.
 

Das Ranking der sichersten Fluglinien der Welt

Die weltweit fünf sichersten Airlines kommen nach Untersuchungen von …

Reisetipp: Wie man die günstigsten Flüge bucht

Gleich buchen oder lieber noch warten? Den Urlaubsflug buchen kommt einem …