Verspätete Flüge und ihre Folgen

Verspätete Flüge und ihre Folgen

In diesem Rechtstipp, der in Kooperation mit den Experten der D.A.S. Rechtsschutz-Versicherung erstellt wurde, geht es darum welche Ansprüche Sie geltend machen können, wenn Ihr Flieger verspätet oder gar nicht abhebt?

Rechtsgrundlage ist die Vo (EG) Nr. 261/2004 des Europäischen Parlaments u. des Rates vom 11.02.2004 über eine gemeinsame Regelung für Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder größerer Verspätung von Flügen:

* Gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat
* Flugannullierung innerhalb von 2 Wochen vor dem geplanten Abflug
* primär adäquater Ersatzflug
* andernfalls pauschale Entschädigung je nach Entfernung von € 250.-, € 400.- oder € 660.-.
* jedenfalls besteht Anspruch auf Umbuchung oder Preiserstattung und Anspruch auf Betreuungsleistungen

Flugverspätungen von mindestens

* Zwei Stunden bei einer Flugstrecke bis unter 1500 km ...
* Drei Stunden bei einer Flugstrecke von 1500 km bis 3500km ...
* Vier Stunden bei einer Flugstrecke über 3500 km ..

... berechtigen ausschließlich zu einem Anspruch auf Betreuungsleistungen, nicht aber auf Ausgleichszahlungen.

Hier besteht ein Abgrenzungsproblem zwischen (entschädigungsloser) Verspätung und Annullierung eines Fluges.

Ein Vulkan tobt, kein Flieger hebt ab

Welche Rechte haben Fluggäste bei außergewöhnlichen Ereignissen, wie zBsp einem Vulkanausbruch oder Unruhen?

Passagierrechte bei außergewöhnlichen Ereignissen

1. Flug fällt infolge der Vulkanasche aus. In diesem Fall muss unterschieden werden, zwischen:

a) „Only-Flight Reise“: Erstattung des Flugpreises ODER anderweitige Beförderung, jedenfalls Verpflegung, Hotelunterbringung und zwei unentgeltliche Telefonate, KEIN Schadenersatz, KEIN Verdienstentgang

b) Pauschalreisen: Rückerstattung des Reisepreises durch den Reiseveranstalter bei gänzlicher Absage der Reise, bzw. Preisminderung bei Änderung des Fluges – Einzelfallbeurteilung, ob man als Kunde eine Leistungsänderung akzeptieren muss.

2. Ansprüche bei Unruhen im Urlaubsland?

Von der Rechtssprechung entwickelte Grundsätze für kostenlosen Rücktritt:
a) Abstellen auf den Durchschnittsreisenden
b) Offizielle Reisewarnung als klares Indiz für Gefahrenlage
c) Unkenntnis der Gefahrenlage bei Buchung
d) Zumutbare Umbuchung
e) Zeitfaktor: ist mit einer Beruhigung zu rechnen?

Was wird Ihnen bei Verlust bzw. Beschädigung Ihres Koffers erstattet?

* Rechtsgrundlage: Montrealer Abkommen 1999
* Je Fluggast begrenzt auf 100 sog. Sonderziehungsrechte = Kunstwährung des internationalen Währungsfonds
* EuGH, 06.05.2010, C-63/09, Axel Walz / Clickair SA
* Schadensminderungspflicht beachten
* Für Handgepäck sind Fluggäste selbst verantwortlich

Alle Rechtstipps auf einen Klick

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Probleme bei Flugreisen. Schreiben Sie uns, welche Probleme sie hatten und stellen Sie uns Ihre Fragen.
Hier klicken und per E-Mail eine Frage stellen.

Erstellt in Kooperation mit D.A.S.

Über D.A.S. Österreichische Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs-AG

Die D.A.S. Rechtsschutz-Versicherungs-AG ist seit 1956 in Österreich tätig und hat sich auf die Beratung von Privatpersonen und Unternehmen im Bereich Rechtsschutz spezialisiert. Die D.A.S. ist führender Rechtsschutzspezialist und neben 16 europäischen Ländern auch in Südkorea und Kanada vertreten. Die D.A.S. Österreich als unabhängiger Rechtsdienstleister bietet umfassenden Versicherungsschutz sowie einen 24h-Rechtsberatungsservice an. Sie hat ihre Marktposition in den letzten Jahren stark ausgebaut. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Wien. Die rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in neun Geschäfts- und RechtsService-Büros in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt, Graz, Klagenfurt, Linz, Salzburg, Innsbruck und Dornbirn bieten ihren Kunden reibungsloses und rasches Service.

Die D.A.S. ist der Spezialist für Rechtsschutz der ERGO Versicherungsgruppe, einer der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. ERGO erwirtschaftete 2011 Beitragseinnahmen von 20 Milliarden Euro und zahlte Leistungen in Höhe von 17,5 Mrd. Euro an Kunden aus.

Was es kostet, den Urlaub zu stornieren

Rechtstipps

Was es kostet, den Urlaub zu stornieren

Wer das Geschenk, bei Nichgefallen, frühestens am 10. Jänner zurückgeben kann, sollte das vorher mit dem Verkäufer ausmachen.

Recht

Geschenke: Umtausch oder Geld zurück - darauf sollten Sie achten

Rechtstipps

Fasching: Welche Verkleidung mit dem Gesetz kollidieren könnte