Kostenloses Storno aus Angst wegen Türkeiunruhen möglich

Kostenloses Storno aus Angst wegen Türkeiunruhen möglich

Gebuchte Reisen in die Türkei können unter bestimmten Bedingungen kostenlos storniert werden. Löst die Gefahr der Unruhen auch beim Durchschnittsreisenden Angstgefühle aus, könnte das laut Rechtsschutzversicherer D.A.S. zu kostenlosem Reiserücktritt berechtigen. Kein Stornorecht gibt es wenn Reisen in eine Krisenregion gebucht wurden, wenn bereits eine Reisewarnung vorliegt.

Die Türkei gehört zu den beliebtesten heimischen Reisezielen. Jährlich fliegen rund 500.000 Österreicher zum Sommerurlaub in die türkische Mittelmeerregion. Aktuelle Unruhen trüben jedoch so manche Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub.

Angstgefühl des Durchschnittsreisenden laut OGH-Urteil entscheidend

Doch die gebuchte Reise kann unter bestimmten Umständen storniert werden. Ingo Kaufmann, Vorstand der D.A.S. Rechtsschutz AG, bezieht sich damit auf ein OGH-Urteil aus 2001: „Unruhen können unter Umständen zu einem kostenlosen Storno berechtigen. Zumindest dann, wenn die Gefahr derart groß ist, dass auch bei einem Durchschnittsreisenden Angstgefühle ausgelöst werden.“ Diese Ausnahme gilt unabhängig von Reisewarnungen des Außenministeriums. „Ist die Gefahrensituation bereits bei der Buchung der Reise bekannt, ist allerdings kein kostenloses Storno möglich. Auch bei Reiseantritt trotz Warnung können Botschaften am Urlaubsziel nur wenig behilflich sein“, erklärt Kaufmann.

Bei Gefahr vor Ort zahlt bei einer Pauschalreise der Veranstalter den Rücktransport

Tritt die Gefahr erst am Urlaubsort ein und muss die Reise deswegen frühzeitig abgebrochen werden, muss der Reiseveranstalter einer Pauschalreise den Rücktransport organisieren und auch bezahlen.
In solchen Fällen springen auch die gängigen Reisestornoversicherungen ein, doch selbst diese zahlen nur unter bestimmten Bedingungen.

Bedingungen für Reisestorno:

Grundsätzlich akzeptierte Gründe eines Reisestornos sind etwa
- der Tod eines nahen Angehörigen oder Mitreisenden,
- Reiseunfähigkeit aufgrund eines Unfalls oder schwere Erkrankungen,
- eine kurzfristig angesetzten Prüfung in der Schule,
- eine unerwartete Schwangerschaft oder
- wenn man wegen einer unvorhergesehene Jobzusage die Reise nicht antreten kann, bekommt bei einigen Versicherern sein Geld retour, bei anderen nicht. Wer glaubt, die Reise aus bestimmten Gründen nicht antreten zu können, sollte sich daher umgehend bei der zuständigen Reise-Rücktrittsversicherung erkundigen.

Zusätzliche Reisestornoversicherung nützlich bei Reisen in die Türkei

Aktuell gibt es keine ausgesprochene Reisewarnung durch das Außenministerium. Empfohlen wird jedoch, bei Reisen in die Türkei große Menschenansammlungen zu meiden. Der Rechtsschutzspezialist rät, die Entwicklung der Türkeiunruhen und damit verbundene Reisewarnungen auf der Website des Außenministeriums zu beobachten und sich gegebenenfalls bei großer Unsicherheit an den Reiseveranstalter zu wenden. Hat man dann keine zusätzliche Reisestornoversicherung abgeschlossen, gelten die allgemeinen Reisebedingungen. Möchte man ohne aktuelle Warnung durch das Ministerium die Reise stornieren, ist man auf ein Entgegenkommen des Reiseveranstalters angewiesen.

Andere aktuelle Informationen rund um Ihr Recht finden Sie auf der Homepage der D.A.S. Rechtsschutz AG

Über die D.A.S. Rechtsschutz AG:

Die D.A.S. Rechtsschutz AG ist seit 1956 in Österreich tätig und hat sich auf die Beratung von Privatpersonen und Unternehmen im Bereich Rechtsschutz spezialisiert. Als unabhängiger Rechtsdienstleister bietet sie umfassenden Versicherungsschutz, fachliche Betreuung durch hauseigene D.A.S. Juristen sowie ein breites Dienstleistungsangebot inklusive eines 24h-Rechtsberatungsservice an. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Wien. Die rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in neun regionalen D.A.S. Niederlassungen in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt, Graz, Klagenfurt, Linz, Salzburg, Innsbruck und Dornbirn stehen ihren Kunden mit juristischer Kompetenz zur Verfügung. In den vergangenen Jahren hat die D.A.S. Österreich ihre Marktposition stark ausgebaut. 2012 erwirtschaftete sie ein Prämienbestandsvolumen in der Höhe von 62,3 Mio. Euro.

Die D.A.S. Österreich gehört zur D.A.S., Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Gegründet 1928, agiert die D.A.S. heute in 16 europäischen Ländern sowie in Südkorea und Kanada. Die Marke D.A.S. steht für die erfolgreiche Einführung der Rechtsschutzversicherung in verschiedenen Märkten. Die D.A.S. ist der Spezialist für Rechtsschutz der ERGO Versicherungsgruppe, eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa.

Haftungsauschluss:

Die Antworten auf die Fragen haben lediglich Informationscharakter. Sie wurden von den Rechtsexperten der D.A.S. gründlich recherchiert. Trotzdem übernehmen Format/trend online und die D.A.S. Rechtsschutz AG keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Was es kostet, den Urlaub zu stornieren

Rechtstipps

Was es kostet, den Urlaub zu stornieren

Wer das Geschenk, bei Nichgefallen, frühestens am 10. Jänner zurückgeben kann, sollte das vorher mit dem Verkäufer ausmachen.

Recht

Geschenke: Umtausch oder Geld zurück - darauf sollten Sie achten

Rechtstipps

Fasching: Welche Verkleidung mit dem Gesetz kollidieren könnte