Freshfields verstärkt Schiedsrechts-Kompetenz in Wien

Die Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer LLP baut die Schiedsrechtspraxis am Standort Wien weiter aus.

Freshfields verstärkt Schiedsrechts-Kompetenz in Wien

Das Schiedsgerichts-Team von Freshfields Bruckhaus Deringer LLP unter der Leitung von Günther Horvath (re).

Die Komplexität und der Umfang der in Wien bei Freshfields geführten Verfahren nimmt immer weiter zu. So war die Anwaltssozietät unter anderem im Preisanpassungsverfahren in der Gasindustrie aktiv, im Post-M&A-Schiedsverfahren, in diversen Joint-Venture-Streitigkeiten und Investitionsschutzschiedsverfahren.

Um den Anforderungen auch in Zukunft entsprechen zu können baut Freshfields Bruckhaus Deringer LLP nun seine Wiener Schiedsrechtspraxis weiter aus. Das Konfliktlösungs-Team wird nun mit Moritz Keller, einem Experten in internationaler Handels- und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit verstärkt. Zugleich unterstützt Eric Leikin, der von einer angesehenen anglo-amerikanischen Kanzlei zu Freshfields kommt, ab Jänner das Team.

Freshfields unterstreicht damit die Bedeutung Wiens als Standort für die internationale Schiedsgerichtsbarkeit insgesamt und des Fachbereiches im Wiener Freshfields-Büro unter der Leitung von Günther Horvath. Die österreichische Schiedspraxis wird seit Jahren von der Fachpresse als führend angesehen, zuletzt betonte die Fachpublikation JUVE Rechtsmarkt Österreich, dass sie „vor allem in puncto Internationalität und Streitsummen das Maß aller Dinge“ ist.

Wer das Geschenk, bei Nichgefallen, frühestens am 10. Jänner zurückgeben kann, sollte das vorher mit dem Verkäufer ausmachen.

Geschenke: Umtausch oder Geld zurück - darauf sollten Sie achten

Die besten Tipps für Umtausch von Weihnachtegeschenken: Was …

Fasching: Welche Verkleidung mit dem Gesetz kollidieren könnte

Faschingsdienstag naht und damit auch die Hochsaison für …

Sozialbetrug: Die neuen, verschärften Bestimmungen

Das seit Jahresbeginn geltende Sozialbetrugsbekämpfungsgesetz soll vor …