1. Teil Rechtsserie zum Thema Fahrrad: Die 10 wichtigsten Verbote und Gebote

Im ersten Rechtstipp für Fahrradfahrer werden Fragen geklärt wie: Wie weit sollte man vom Fahrbahnrand entfernt radeln? Darf man sein Fahrrad am Trottoir abstellen? Ist nebeneinander fahren erlaubt? Wann darf man gegen die Einbahn fahren? Darf man auch rechts überholen? Welche Alkolimits gelten beim Radfahren? Und ist telefonieren am Fahrrad erlaubt?

Thema: Rechtstipps
1. Teil Rechtsserie zum Thema Fahrrad: Die 10 wichtigsten Verbote und Gebote

1. Rechtsfahrgebot: Fahren Sie so weit rechts, wie es der Verkehr erlaubt. Im Allgemeinen beträgt der Abstand 0,8 bis 1 Meter zum Fahrbahnrand – sofern dieser Abstand beispielsweise nicht aufgrund eines Kanaldeckels oder Unrats eingehalten werden kann. In Fällen, wo nicht ausreichend Platz ist, kann man daher auch weiter in der Mitte fahren.

2. Fahrradfahrer müssen zwingend auf dem Fahrradweg fahren, wenn es einen gibt. Ausnahme sind hier Radwege ohne Benützungspflicht, die durch ein quadratisches Verkehrszeichen gekennzeichnet sind. Auch das Schieben von Fahrrädern ist auf Radwegen nicht erlaubt.

3. Freihändiges Fahren ist nicht erlaubt.

4. Ein Fahrstreifenwechsel muss durch deutliche Handzeichen angezeigt werden.

5. Es gilt ein Alkohol-Limit von 0,8 Promille.

6. Das Fahrrad darf am Gehweg abgestellt werden solange Fußgänger dadurch nicht behindert werden. Ausnahme: absolute Halteverbotszonen, wie etwa am Wiener Stephansplatz.

7. Das Nebeneinanderfahren ist auf Straßen nicht erlaubt, wohl aber auf Radwegen, in Wohnstraßen, Begegnungszonen und Fahrradstraßen.

8. Fahren gegen die Einbahn ist nur dort erlaubt, wo es einen Radstreifen gibt und in Wohnstraßen. Sonst gilt: Auch Radfahrer müssen sich dem Verkehr anpassen.

9. Überholt werden darf grundsätzlich nur links. Eine Ausnahme bilden Schienenfahrzeuge. Diese darf man auch rechts überholen. Es gibt jedoch einen Unterschied zwischen Überholen und Vorfahren. So darf man beim Vorfahren auch rechts an einer stehenden Kolonne vorbeiradeln. Setzt sich die Kolonne aber wieder in Bewegung, muss man als Radfahrer die Geschwindigkeit drosseln. Rechts darf man nicht schneller radeln als die Autos fahren.

10. Telefonieren am Rad ist verboten. Die Nichtbeachtung wird als eine Verwaltungsübertretung gesehen, die mit einer Organstrafverfügung in der Höhe von 50 Euro geahndet wird. Eine Freisprecheinrichtung darf allerdings benutzt werden.

Im zweiten Teil der Serie erfahren Sie, wie das Fahrrad technisch ausgestattet sein muss, um den gesetzlichen Vorschriften zu entsprechen.

Alle Rechtstipps auf einen Klick

Andere aktuelle Informationen rund um Ihr Recht finden Sie auf der Homepage der D.A.S. Rechtsschutz AG

Über die D.A.S. Rechtsschutz AG:

Die D.A.S. Rechtsschutz AG ist seit 1956 in Österreich tätig und hat sich auf die Beratung von Privatpersonen und Unternehmen im Bereich Rechtsschutz spezialisiert. Als unabhängiger Rechtsdienstleister bietet sie umfassenden Versicherungsschutz, fachliche Betreuung durch hauseigene D.A.S. Juristen sowie ein breites Dienstleistungsangebot inklusive eines 24h-Rechtsberatungsservice an. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Wien. Die rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in neun regionalen D.A.S. Niederlassungen in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt, Graz, Klagenfurt, Linz, Salzburg, Innsbruck und Dornbirn stehen ihren Kunden mit juristischer Kompetenz zur Verfügung. In den vergangenen Jahren hat die D.A.S. Österreich ihre Marktposition stark ausgebaut. 2012 erwirtschaftete sie ein Prämienbestandsvolumen in der Höhe von 62,3 Mio. Euro.

Die D.A.S. Österreich gehört zur D.A.S., Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Gegründet 1928, agiert die D.A.S. heute in 16 europäischen Ländern sowie in Südkorea und Kanada. Die Marke D.A.S. steht für die erfolgreiche Einführung der Rechtsschutzversicherung in verschiedenen Märkten. Die D.A.S. ist der Spezialist für Rechtsschutz der ERGO Versicherungsgruppe, eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa.

Haftungsauschluss:

Die Antworten auf die Fragen haben lediglich Informationscharakter. Sie wurden von den Rechtsexperten der D.A.S. gründlich recherchiert. Trotzdem übernehmen Format/trend online und die D.A.S. Rechtsschutz AG keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Wer das Geschenk, bei Nichgefallen, frühestens am 10. Jänner zurückgeben kann, sollte das vorher mit dem Verkäufer ausmachen.

Geschenke: Umtausch oder Geld zurück - darauf sollten Sie achten

Die besten Tipps für Umtausch von Weihnachtegeschenken: Was …

Fasching: Welche Verkleidung mit dem Gesetz kollidieren könnte

Faschingsdienstag naht und damit auch die Hochsaison für …

Sozialbetrug: Die neuen, verschärften Bestimmungen

Das seit Jahresbeginn geltende Sozialbetrugsbekämpfungsgesetz soll vor …