Österreichs Manager-Ranking: Die Top 10

Georg Pölzl, Österreichische Post

Georg Pölzl, Österreichische Post

Nicht weniger phänomenal als der steile Image-Aufstieg von ÖBB-Chef Christian Kern ist jener von Georg Pölzl an der Spitze der Post: Ein in der Privatwirtschaft gestählter Manager wird von seinen Kollegen als jemand bewundert, der „ein verstaubtes Unternehmen deutlich entrümpelt und zu nachhaltiger Profitabilität geführt“ hat, so einer seiner „Wähler“. Die Post ist derzeit das stabilste der Unternehmen, an denen der Staat – mit knapp 53 Prozent – beteiligt ist: Plus 4,2 Prozent Umsatz, plus 7,3 Prozent Gewinn wies die letzte Bilanz aus. Seinen Modernisierungskurs beim Brief- Monopolisten zieht Pölzl, 55, konsequent durch: etwa durch die Auslagerung vieler kleiner Postämter zu privaten „Post- Partnern“. Selbst das große Wehklagen der mächtigen Belegschaftsvertreter blieb bisher aus: Ende Mai gelang die Einigung auf ein neues, flexibleres Arbeitszeitmodell. Im trend-Manager-Ranking ist der frühere T-Mobile-Austria-Chef zum ersten Mal vertreten. Wahrscheinlich nicht zum letzten Mal.

Karriere

Land der Berge, Land der IT-Experten: Österreich legt zu

Service

Gehalt: In diesen Branchen verdienen Sie am meisten

Karriere

Auf Jobsuche? Das sind die beliebtesten Branchen