Management-Leitfaden im Namen Gottes

Management-Leitfaden im Namen Gottes

Die enorme Wirtschaftsmacht der Jesuiten gründet auf Teamarbeit, Gehorsam und Konzentration. Der Gegenentwurf zu den umstrittenen Lehren Machiavellis wird auch von modernen Management-Trainern gerne angewendet.

Der wirtschaftliche Erfolg der Jesuiten gründet auf klaren Ordensprinzipien, die auf Unternehmensführung umgelegt werden können. Das Buch "Das Management-Modell der Jesuiten“ zeigt vor allem Mechanismen zur Konzentration auf das Wesentliche, Ausschaltung von Ablenkungen und Anleitungen zur Selbstreflexion. Hauptvorteil der Jesuiten-Lehre ist, dass vor allem der langfristige, strategische Erfolg im Vordergrund steht. Mit Machtstreben à la Machiavelli hat das jesuitische Management-Modell nichts zu tun. Im Gegenteil: Der Orden setzte seine Werke auf die Liste der verbotenen Bücher - sie würden dem christlichen Glauben und der Nächstenliebe zuwiderlaufen.

Der Autor Helmut Geiselhart hat Theologie an der Jesuiten-Universität Innsbruck studiert und ist als Finanzwissenschafter und Management-Trainer tätig. In seinem Ratgeber geht es nicht um geheimbündlerische Manipulationen, sondern vielmehr um fokussierte Teamarbeit, kluge Aufgabenteilung und geradezu meditative Techniken zur Konzentration.

Training mit Gott

Zu Buchautor Geiselhart kommen regelmäßig führende Schweizer Bankmanager, um ihre spirituellen Reserven wieder aufzuladen und ihre Kräfte nach Jesuiten-Art zu fokussieren.

Das unternehmerische Geschick des Männerordens spielt auch im Buch "Die Jesuiten: Mythos - Macht - Mission“ eine bedeutende Rolle. Hier werden vorrangig die historischen Entwicklungen vom kleinen Orden zu einer weltumspannenden Macht erklärt. Aufs heutige Wirtschaftsleben ist das nur noch bedingt umlegbar, da Demokratien die natürlichen Feinde autoritärer Strukturen sind. Zudem schwindet zumindest in Europa die Macht der Kirche. Und absoluter Gehorsam lässt sich wohl auch nur in Ordensgemeinschaften praktisch leben. Beiden Büchern ist ein gewisser Hang zu althergebrachten Tugenden gemein.

Karriere

Land der Berge, Land der IT-Experten: Österreich legt zu

Service

Gehalt: In diesen Branchen verdienen Sie am meisten

Karriere

Auf Jobsuche? Das sind die beliebtesten Branchen