Land der Berge, Land der IT-Experten: Österreich legt zu

Land der Berge, Land der IT-Experten: Österreich legt zu

Luft nach oben: Österreich liegt mit seinen IT-Experten leicht über dem EU-Durchschnitt, kann aber mit Finnland noch nicht mithalten.

Österreich holt bei der Anzahl von IT-Experten auf und liegt damit leicht über dem EU-Durchschnitt.

In Österreich liegt der Anteil an Fachleuten für die Informations- und Kommunikationstechnologie leicht über dem EU-Durchschnitt. Während 2014 EU-weit 3,7 Prozent der Beschäftigten in diesem Sektor arbeiteten, waren es in Österreich 3,8 Prozent - das sind rund 155.000 -, teilte das EU-Statistikamt Eurostat am Donnerstag mit.


Gegenüber 2011 stieg der Anteil an IT-Experten in Österreich nur geringfügig, nämlich um 0,1 Prozentpunkte. Insgesamt waren in der Europäischen Union 2014 fast 8 Millionen Fachleute für Informations-und Kommunikationstechnologie beschäftigt.

Die meisten IT-Fachkräfte verzeichnete Großbritannien Königreich (1,49 Millionen), gefolgt von Deutschland (1,47 Millionen) und Frankreich (0,9 Millionen). Den höchsten Anteil an IT-Experten an der Gesamtbeschäftigung hatten Finnland (6,7 Prozent) und Schweden (6,0 Prozent), am niedrigsten war er in Griechenland (1,3 Prozent).

Service

Gehalt: In diesen Branchen verdienen Sie am meisten

Karriere

Auf Jobsuche? Das sind die beliebtesten Branchen

Karriere

Arbeite klug, nicht hart: Versöhnen Sie sich mit Ihrer To-Do-Liste