Gescheitert - und dennoch ordentlich kassiert

Gescheitert - und dennoch ordentlich kassiert

BlackBerry hat jeden Trend verschlafen, den es zu verschlafen gab.

Knapp eine Million Euro haben die Vorstände des insolventen österreichischen Unternehmens A-Tec in ihrem (vorrausichtlich) letzten Geschäftsjahr noch verdient. Angesichts eines Bilanzverlusts von 344 Millionen Euro zumindest nicht ganz unerheblich. Eine Debatte über Managergehälter wird das nicht auslösen, zumal in Österreich nicht wirklich exorbitant hohe Gehälter oder Boni für die Führungsebene ausbezahlt werden – von Einzelfällen mal abgesehen.

Ganz andere Kaliber sind da schon die Manager nordamerikanischer Konzerne – jüngstes Beispiel Jim Balsillie, ehemaliger Chef des Handyherstellers RIM (Research in Motion) und als solcher wenig erfolgreich. Wobei das schwer untertrieben ist: Balsillie hat es gemeinsam mit seinem Kompagnon Mike Lazaridis geschafft, aus dem ehemaligen Vorzeige-Unternehmen, das die BlackBerryHandys herstellt, einen Fall für die Übernahme zu machen. So haben die beiden so gut wie jede technologische Entwicklung verschlafen, etwa die Bedeutung von Touchscreens oder von Mini-Programmen (Apps) für Mobilgeräte. BlackBerrys, vor wenigen Jahren ein unverzichtbares Werkzeug und Statussymbol von Managern, wurden beinahe zum Nischenprodukt.

Kein Grund für Balsillie, in Zukunft etwas kürzer zu treten: Zum Grundgehalt von einer Million US-Dollar bekam er beim Abschied aus dem Unternehmen im Jänner nur rund 4,8 Millionen Dollar nachgeworfen. Das wurde erst jetzt bekannt. Insgesamt erhielt Balsillie demnach im vorigen Geschäftsjahr auf acht Millionen Dollar, dazu kamen Aktienoptionen im Wert von damals rund drei Millionen (heute deutlich weniger wert).

Neuer Chef des Unternehmens ist Thorsten Heins, der die dringend notwendige technologische Kehrtwendung schaffen soll. Bisher sind aber alle seine Anstrengungen, in Kürze ein neues Betriebssystem auf den Markt zu bringen, gescheitert.

Karriere

Land der Berge, Land der IT-Experten: Österreich legt zu

Service

Gehalt: In diesen Branchen verdienen Sie am meisten

Karriere

Auf Jobsuche? Das sind die beliebtesten Branchen