Falling Walls: 100 innovative Ideen gesucht

Falling Walls: 100 innovative Ideen gesucht

Joseph F. Coughlin vom MIT Age Lab bei der Falling Walls Konferenz 2014

A.T. Kearney und das Falling Walls Lab suchen innovative Ideen. Am 8. November haben 100 Nachwuchswissenschaftler und Young Professionals Gelegenheit, ihre Ideen im Rahmen des Falling Walls Lab in Berlin zu präsentieren. Gekürt werden die "Innovators of the Year 2015". Bewerbungen sind noch bis zum 15. September möglich.

Beim Falling Walls Lab präsentieren 100 Nachwuchswissenschaftler und Young Professionals ihre kreativen Lösungen zu den gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart. Bewerben können sich Bachelor- und Masterstudenten, Doktoranden, Post-Docs, junge Berufstätige und Jungunternehmer aus der ganzen Welt, deren akademischer Abschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt.

„Beim Falling Walls Lab haben Nachwuchstalente aller Disziplinen die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte und Initiativen vor einem internationalen Publikum zu präsentieren – in jeweils 3 Minuten. Das ist ein herausragendes Beispiel effektiver Vernetzung von Disziplinen und Begabungen“, sagt Martin Sonnenschein, Managing Director Central Europe bei A.T. Kearney und Mitbegründer des Falling Walls Lab.

Ziel des Falling Walls Lab ist es, wissenschaftliche und unternehmerische Visionen voranzutreiben und den Austausch zwischen Nachwuchswissenschaftlern und Young Professionals über Fachgrenzen hinweg zu initiieren und zu fördern. „Die Teilnahme am Lab ist nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine persönliche Erfahrung, die man sich nicht entgehen lassen sollte“, sagt Sonnenschein. „Wir rufen dazu auf, alte Denkmuster zu verlassen und Neues zu wagen. Denn nur so kann Innovation entstehen.“

Trailer zu den Falling Walls Labs 2014

Innovators of the Year 2015

Insgesamt werden 100 junge Menschen ausgewählt, die während des Falling Walls Labs Berlin am 8. November ihre Ideen vor einer hochkarätig besetzten Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft unter der Leitung von Professor Carl-Henrik Heldin, Vorsitzender der Nobelstiftung, präsentieren können.

Die drei Besten werden von der Jury zu den „Falling Walls Lab Young Innovators of the Year 2015“ gekürt, erhalten einen Geldpreis und treten mit ihren 3-Minuten-Vorträgen als Sprecher auf der internationalen Wissenschaftskonferenz Falling Walls Conference am nächsten Tag vor rund 600 Gästen auf.

Ein A.T. Kearney Stipendium ermöglicht allen 100 ausgewählten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Teilnahme an der Falling Walls Conference am 9. November. Zu den diesjährigen Sprechern der Conference gehören unter anderen die französische Immunbiologin Emmanuelle Charpentier, der Neurowissenschaftler und Gründer des Start-ups Google DeepMind Demis Hassabis sowie drei Nobelpreisträger.

Das Falling Walls Lab wird organisiert von der Falling Walls Foundation, mit Unterstützung von A.T. Kearney und Festo als Global Partner. Bewerbungen können bis zum 15. September 2015 eingereicht werden.

Links:

Weitere Informationen zum Falling Walls Lab
Bewerbungen zum Falling Walls Lab Berlin (Deadline 15. September)

Karriere

Land der Berge, Land der IT-Experten: Österreich legt zu

Service

Gehalt: In diesen Branchen verdienen Sie am meisten

Karriere

Auf Jobsuche? Das sind die beliebtesten Branchen