Bank of America: Deutscher Praktikant stirbt an Überarbeitung

Bank of America: Deutscher Praktikant stirbt an Überarbeitung

Die Bank of America bestätigte am Dienstag den Tod des jungen Mannes, der in der Londoner Niederlassung tätig war.

Der Deutsche habe gerade die sechste Woche seines insgesamt siebenwöchigen Praktikums absolviert, sagte ein Banksprecher. Angaben zu den Arbeitszeiten des Gestorbenen beziehungsweise der Praktikanten allgemein machte er nicht. Nach Angaben der britischen Tageszeitung "The Independent" hatte der junge Mann nächtelang durchgearbeitet.

Der Deutsche habe vor seinem Tod "drei Tage hintereinander bis sechs Uhr früh durchgearbeitet", berichtete der "Independent". Die Leiche sei am vergangenen Donnerstag von Mitbewohnern in der Dusche des Appartements gefunden worden. Die Zeitung zitierte die Aussage eines anderen Praktikanten, wonach der Deutsche "innerhalb von zwei Wochen acht Nächte nicht geschlafen hat".

Karriere

Land der Berge, Land der IT-Experten: Österreich legt zu

Service

Gehalt: In diesen Branchen verdienen Sie am meisten

Karriere

Auf Jobsuche? Das sind die beliebtesten Branchen