Alternsgerechtes Arbeiten – Methusalems am Arbeitsplatz

Alternsgerechtes Arbeiten – Methusalems am Arbeitsplatz

Zum Vorzeigeland ins Sachen alternsgerechtes Arbeiten entwickelt sich zusehends Deutschland.

Es gibt eine europäische Anstrengung, ältere Arbeitnehmer in den Arbeitsprozess zu integrieren und dort zu halten“, formulierte Eva Gosch von der Beratungsagentur ÖSB Consulting 2006. ÖSB führte damals in der Steiermark eine Untersuchung über alternsgerechtes Arbeiten durch - und prüfte, wie Unternehmen auf Arbeitskräfte zwischen 55 und 64 Jahren vorbereitet sind. Ergebnis: nicht gut. "Eine nachhaltige Verbesserung der Rahmenbedingungen“ forderten die ÖSB-Experten damals in ihrem Schlussbericht an die EU, die das Projekt unterstützte.

EU-Ziel war damals, die Erwerbsquote unter den 55- bis 64-Jährigen bis zum Jahr 2010 auf zumindest 50 Prozent zu heben. Das ist bestenfalls teilweise gelungen. Von einer umfassenden und gelungenen Integration alter Arbeitskräfte in betriebliche Abläufe kann noch nicht die Rede sein. Ihr Ziel hat die EU jedenfalls nicht erreicht, die Erwerbsquote der 55- bis 64-Jährigen lag 2011 bei 47 Prozent. In Österreich läuft der Trend überhaupt in die falsche Richtung. In der Steiermark standen etwa im Jahr 2010 lediglich 33,5 Prozent dieser Altersgruppe noch im Erwerbsleben.

Zu einem Vorzeigeland in Sachen alternsgerechtes Arbeiten entwickelt sich hingegen Deutschland. Dort fällt der Anstieg bei den Erwerbstätigen in der Altersgruppe 55 bis 64 derzeit etwa doppelt so hoch aus wie im EU-Durchschnitt. Bereits 2008 standen knapp 60 Prozent der älteren Deutschen noch im Erwerbsleben, die Tendenz ist steigend. In Deutschland arbeiten rund 560.000 Menschen, die älter als 64 Jahre sind - und immerhin noch rund 70.000, die ihren 74. Geburtstag bereits hinter sich gebracht haben.

Zahlen, von denen man in Österreich, dem Land der Frühpensionisten, nur träumen kann.

Karriere

Land der Berge, Land der IT-Experten: Österreich legt zu

Service

Gehalt: In diesen Branchen verdienen Sie am meisten

Karriere

Auf Jobsuche? Das sind die beliebtesten Branchen