Drei Pflaster für ein Monat Sex: Neues Verhütungspflaster wirkt sieben Tage

Drei Pflaster für ein Monat Sex: Neues Verhütungspflaster wirkt sieben Tage

Picken zum Poppen: Ein neues Hormonpflaster zur Verhütung kommt in den Handel. Das von Bayer entwickelte Produkt wurde in Studien mit 4000 Frauen erprobt.

Bei dem Präparat handelt es sich um ein niedrig dosiertes Hormonprodukt. Über einen Zeitraum von sieben Tagen werden kontinuierlich Hormone abgegeben, die eine Schwangerschaft verhindern sollen. Anschließend wird das Pflaster durch ein neues ersetzt, nach drei Wochen folgt eine dem Monatszyklus entsprechende einwöchige Pause.

Das neue Produkt wurde weltweit in klinischen Studien mit über 4000 Frauen getestet. Der Bayer-Konzern, der zu den führenden Herstellern von hormonellen Verhütungsmitteln gehört, erwartet sich ein Umsatzpotenzial von 250 bis 500 Millionen Euro. Vor dem Verkaufsstart in den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten muss das Pflaster noch von den jeweiligen Landesstellen zugelassen werden.

Ob Cremes um ein paar Euro oder knapp 80 Euro. Viele der gesteten Antifaltencremes erwiesen sich als wirkungslos.

Leben

Stiftung Warentest: Antifalten-Cremes wirkungslos

Leben

ELGA startet: Fragen und Antworten zur elektronischen Gesundheitsakte

Gesundheit

Sehen um zu hören: Gebärdensprachen-App am Start