VW räumt "schwarzem Schaf" Seat letzte Bewährungsfrist ein

Der Konzern profitiert derzeit zwar von der Schwäche der anderen Massenhersteller, die stärker unter der Schuldenkrise leiden und wegen des Absatzrückgangs im Süden ihre Werke kaum noch auslasten können.

VW räumt "schwarzem Schaf" Seat letzte Bewährungsfrist ein

Das Markenimperium aus Wolfsburg verkauft dagegen Autos auch in Übersee, wo das Geschäft noch brummt, und kann dank seiner Finanzkraft und einer Vielzahl an Modellen die Konkurrenz von Fiat über Peugeot bis Opel und Ford in Europa an die Wand spielen. Ganz verschont von der Eurokrise bleibt aber auch Volkswagen nicht. Die spanische Tochter Seat leidet massiv unter der Rezession auf ihrem Heimatmarkt und schreibt als einzige der großen Pkw-Marken im Konzern rote Zahlen.

Nach mehreren erfolglosen Sanierungsversuchen bei Seat in den vergangenen Jahren, nehmen die Sorgenfalten im Management daher zu. Ganz aufgeben will man die Marke nicht, allerdings kann sich der Konzern auf dem Weg an die Weltmarktspitze einen solchen Verlustbringer auf Dauer nicht leisten. Seit 2008 hat Seat rund eine Milliarde Euro Verlust aufgehäuft; in den vergangenen zehn Jahren hat Seat lediglich einmal Gewinn erzielt. "Seat ist unbestritten das schwarze Schaf in der VW-Familie", sagt Ferdinand Dudenhöffer, der das CAR-Institut an der Uni Duisburg-Essen leitet. Die tschechische Schwestermarke Skoda decke das gleiche Angebot wie Seat ab, sei aber sehr viel erfolgreicher. "Warum sich also die Mühe machen, Seat zu behalten?", fragt Dudenhöffer. Er rät Volkswagen, die Tochter aufzugeben und deren Produktionsanlagen für andere Marken zu nutzen.

Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler rechnet damit, dass VW im Seat-Werk in Martorell weitere Modelle anderer Konzernmarken bauen lassen wird, sollte die Krise anhalten. "Die Leidenschaft für Seat existiert in Wolfsburg ohnehin nicht mehr", vermutet der Autoanalyst. VW lässt bereits den kleinen Geländewagen Q3 von Audi in Martorell bauen, um die Kapazitäten dort besser auszulasten.

Soweit, die Marke Seat aufzugeben, ist man in Wolfsburg jedoch längst nicht. Die Tochter soll vielmehr durch die Neuauflage des Kleinwagens Ibiza und den neuen kompakten Leon, von dem es künftig drei Varianten geben soll, wiederbelebt werden. Der Leon spiele eine entscheidende Rolle in der Wachstumsstrategie von Seat, betonte der für Deutschland zuständige Seat-Geschäftsführer Manfred Kantner im Gespräch mit Reuters.

Reiß- oder Rettungsleine

Anders als der US-Rivale General Motors, der seine Tochter Opel auf Europa beschränkt, ermöglicht Volkswagen Seat zudem, Autos auch in andere Regionen zu exportieren. Die Marke wird seit diesem Jahr auch in Russland und China verkauft. "VW verstärkt sein Engagement für Seat durch die enge Einbindung in das neue Produktionssystem des Konzerns und den Markteintritt in China und Russland", sagt Albrecht Denninghoff, Analyst von Silvia Quandt. Die Expansion nach China und Russland bezeichnet er als "Rettungsleine für die Marke".

Denninghoff rechnet nicht damit, dass VW die Reißleine zieht, sollte die Tochter nicht so schnell wieder auf die Füße kommen wie erhofft. "Bei VW gibt es in jedem Fall eine Denke die besagt - niemals aufgeben." Solange Aufsichtsratschef Ferdinand Piech die Fäden in der Hand halte, werde Seat nicht verkauft - egal wie schlecht es der Marke gehe, ist der VW-Kenner überzeugt.

Allerdings dürfte auch bei VW die Geduld nicht unerschöpflich sein. Angesprochen auf das Thema hatte Betriebsratschef Bernd Osterloh bereits vor einigen Wochen gesagt, er sei überzeugt, dass Seat die Krise überstehen werde. An ein Ende der Marke sei nicht gedacht. "Das ist eine Kapazität, die man sicherlich gebrauchen kann." Das Image der spanischen Tochter leider vor allem unter den schwierigen Marktbedingungen. Deshalb werde es darauf ankommen, das Ansehen durch Werbung aufzupolieren. "Wenn das nicht funktioniert, muss man überlegen wie es weitergeht", fügte Osterloh hinzu, der auch im einflussreichen Präsidium des Aufsichtsrats sitzt.

Erektions- und Potenzstörungen sind weiter verbreitet als man denkt, doch kaum jemand sucht professionelle Hilfe.
#Gesundheit #Sexualität
 

Erektionsstörungen: Das ist bei Potenzproblemen zu tun

Potenzstörungen können jeden treffen und bedürfen grundsätzlich einer …

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Mit dem Gemeinschaftsprojekt South Stream soll russisches Gas nach …

Der japanische Konzern präsentiert auf der IFA die neue Flaggschiff-Reihe Z3. Das Acht-Zoll-Tablet ist ein Angriff aufs iPad mini.
#sony
 

Sony stellt Produkte der Z3-Reihe vor

Sonys Highlights auf der IFA 2014 in Berlin: Das Android-Smartphone …

Im zweiten Quartal machte der Online-Händler Zalando ("Schrei vor Glück") einen kleinen Gewinn. Somit ist auch das ganze erste Halbjahr leicht positiv.
#zalando
 

Zalando: Das kleine schwarze Plus ist erstmals da

Die Berliner rüsten sich immer mehr für den bevorstehenden Börsengang. …