Kennen Sie Andrew J. Hall?

Kennen Sie Andrew J. Hall?

Andrew J. Hall ist im vergangenen Jahrzehnt Wetten auf steigende Öl- Preise eingegangen – einige seiner Wettbewerber bezeichnen ihn als "Gott", wie es in dem Buch "Oil" (Öl) von Tom Bower heißt.

Hall, heute Chef der Rohstoff-Handelssparte von Occidental Petroleum namens Phibro, hat im Ort Reading große Flächen Land gekauft. Er riss in der 666 Einwohner starken Gemeinde mindestens ein halbes Dutzend Wohnhäuser nieder. Vergangenes Jahr eröffnete er dort auch ein Kunst-Museum, das Interessenten nur nach Vereinbarung besuchen können. Seine Investments, zu denen auch die Newhall Farm gehört, haben Unterlagen zufolge einen Wert von über 13,8 Millionen Dollar (10,6 Mio. Euro).

“Schauen Sie sich den Rest der Welt an, sie geht unter. Und er versucht, ein kleines Stückchen von Vermont so zu erhalten, wie es einst war”, sagt John Mitchell, der frühere Rechnungsprüfer des Ortes, gegenüber Bloomberg News.

Die Auswirkungen von Halls Engagement auf das 251 Jahre alte Städtchen, das sich rund viereinhalb Fahrtstunden von New York City befindet, zeigt, was Wall-Street-Bezüge – die immer wieder stark diskutiert werden – bewirken können. Unumstritten ist das Wirken des Ex-Öl-Händlers von Citigroup allerdings nicht. Während Mitchell Hall seine Arbeit als “wunderbar” bezeichnet, äußern mehr als ein Dutzend Einwohner eher Zweifel. Sie verweisen auf die niedergerissenen Häuser, den Streit mit einem Nachbarn über Stromleitungen und den niedrigeren Steuersatz, den Hall bei einem Teil seines Landbesitzes zahlt.

Hall war im vergangenen Jahrzehnt Wetten auf steigende Öl- Preise eingegangen – einige seiner Wettbewerber bezeichnen ihn als “Gott”, wie es in dem Buch “Oil” (Öl) von Tom Bower heißt. Schon seit mehr als 30 Jahren steht er in den Diensten der Firma Phibro, die 1998 von Citigroup übernommen wurde. Allein für seine Arbeit im Jahr 2008 erhielt er von der US-Bank rund 100 Mio. Dollar, wie Bloomberg von einer informierten Person erfuhr. Im gleichen Jahr musste Citigroup mit rund 45 Mrd. Dollar vom Staat gestützt werden.

Seine Vergütung wurde 2009 von Kenneth Feinberg kritisiert, dem Mann, der im Auftrag des US-Finanzministeriums die Bezahlung bei geretteten US-Banken überwachen sollte. Citi verkaufte Phibro in dem Jahr an Occidental. Zudem erklärte die Bank, einige der Bezüge für 2009 würden verschoben ausgezahlt.

Bescheiden?

Hall, der darüber hinaus auch Chef des Hedgefonds Astenbeck Capital Management ist, wollte sich zu seinen Bezügen nicht äußern. In einer E-Mail an Bloomberg News schreibt er lediglich, dass sein Bauernhof aus dem 18. Jahrhundert und die drei Gäste-Häuser vom Umfang her bescheiden seien - vergleichen mit anderen Luxus-Immobilien in Vermont.

Hall kauft sich offenbar schon sein den 1980er Jahren in Reading ein, wie Unterlagen der Stadt zeigen. Land aus seinem Besitz ist für ein Programms des Bundesstaates registriert, welches die Steuerlast für Bauernhöfe und Wälder senkt - um Landwirtschaft zu fördern und letztlich die Entwicklung kommerzieller Projekte in Grenzen zu halten. Die Farm des 62-jährigen stellt unter anderem Ahorn-Sirup her, der für rund 65 Dollar je 4 Liter verkauft wird. Hinzu kommen Seifen auf Pflanzenbasis, Wildpflanzen-Honig, Eier oder auch Frühstücks-Würstchen, wie es auf der eigenen Website heißt. Interessenten können die Produkte in Läden in Vermont und Connecticut kaufen oder sie im Internet bestellen.

Hall ist aber längst nicht der einzige Reiche, der die Landschaft der USA verändert. Seine Farm liegt nur rund 25 Kilometer von Woodstock entfernt - einem Anwesen von Laurance Rockefeller, das heute als Nationaldenkmal ausgewiesen ist. Der Industrielle William Koch baut derweil seine private Wildwest- Stadt mit Saloon und Gefängnis in Colorado. Und im vergangenen Jahr entschied sich Larry Ellison, der Chef von Oracle, die Hawaii-Insel Lanai zu 98 Prozent zu kaufen.

Erektions- und Potenzstörungen sind weiter verbreitet als man denkt, doch kaum jemand sucht professionelle Hilfe.
#Gesundheit #Sexualität
 

Gesundheit

Erektionsstörungen: Das ist bei Potenzproblemen zu tun

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der japanische Konzern präsentiert auf der IFA die neue Flaggschiff-Reihe Z3. Das Acht-Zoll-Tablet ist ein Angriff aufs iPad mini.
#sony
 

Mobile

Sony stellt Produkte der Z3-Reihe vor