Die Atomruine Zwentendorf schreibt plötzlich Gewinne

Die Atomruine Zwentendorf schreibt plötzlich Gewinne

Aus Angst vor der Atomstrahlung haben die Österreicher sich vor 35 Jahren gegen die Inbetriebnahme des Kernkraftwerks Zwentendorf entschieden. Und nun wird dort doch gestrahlt! Manchmal strahlen die Besucher, die eine Führung durch einen Teil der 1.050 Räume erleben. Und immer öfter strahlen die Scheinwerfer, die das Kraftwerk für Modeschauen, Events oder Filmaufnahmen erhellen.

Vor acht Jahren hat die EVN das AKW Zwentendorf gekauft, allein die Stromkosten lagen damals bei rund 12.000 Euro im Monat. Im vor kurzem begonnenen Geschäftsjahr wird das AKW nun erstmals die Gewinnzone erreichen, sagt EVN-Sprecher Stefan Zach. "Ohne Hochwasser hätten wir das schon 2012/13 geschafft.“ Es tut sich viel im Kraftwerk: Seit Anfang November ist es möglich, Zwentendorf für Seminare zu buchen. Dazu wurden im Verwaltungsgebäude eigene Räume eingerichtet. Als besonderes Asset gibt es zum Seminar dazu noch eine Führung durchs Kraftwerk. Solche Touren finden sonst nur freitags statt, dann sind sie gratis. Aber es gibt lange Wartelisten, um ins Innere des AKW zu gelangen.

Immer mehr gefragt ist Zwentendorf auch für Filmproduktionen. Gedreht wurde dort die SAT1-Produktion "Restrisiko“ und der französische Liebesfilm "Grad central“. Für 2014 hat sich bereits eine deutsche Produktion angemeldet, bis zu 10.000 Euro kostet ein Filmtag.

Neue Schulungen

Beim ersten Kern-Geschäft im Kernkraftwerk, den Schulungen, hat die Nachfrage indes abgenommen. Das liegt vor allem daran, dass der Schulungsreaktor seit dem angekündigten Atomausstieg in Deutschland weniger oft gebucht wird. Aber die Niederösterreicher verfolgen nun ein neues Projekt und wollen neben den Turbinen-künftig auch Demontageschulungen anbieten, in denen man lernt, Kraftwerke auseinanderzunehmen. "Das kann man in Zwentendorf perfekt trainieren“, sagt Zach.

Erektions- und Potenzstörungen sind weiter verbreitet als man denkt, doch kaum jemand sucht professionelle Hilfe.
#Gesundheit #Sexualität
 

Gesundheit

Erektionsstörungen: Das ist bei Potenzproblemen zu tun

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der japanische Konzern präsentiert auf der IFA die neue Flaggschiff-Reihe Z3. Das Acht-Zoll-Tablet ist ein Angriff aufs iPad mini.
#sony
 

Mobile

Sony stellt Produkte der Z3-Reihe vor