Expeditionstagebuch Dhaulagiri VII: Von Dunai zum German Basecamp

Expeditionstagebuch Dhaulagiri VII: Von Dunai zum German Basecamp

Expeditionstagebuch Dhaulagiri VII: Von Dunai zum German Basecamp

Dynafit CEO und Extrem-Skibergsteiger Benedikt Böhm am Weg zum Dhaulagiri VII im Himalaya. In seinem Expeditionstagebuch berichtet er für den trend aus Nepal.


Expedition Dhaulagiri VII

Am 26. September ist Manager und Extremsportler Benedikt Böhm zu seiner Expedition nach Nepal aufgebrochen. Das Ziel ist die Speed-Begehung des Dhaulagiri VII im Nordwesten Nepals. In weniger als acht Stunden will Böhm in einem Zug vom Base Camp auf 4.930 m den 7.246 m hohen Gipfel bezwingen und anschließend auf Ski zurück zum Base Camp abfahren. In seinem Expeditionstagebuch berichtet er aus Nepal.

4. Oktober 2019

Von Dunai zum German Basecamp

Die Wanderung zum German Basecamp

Von Dunai zum German Basecamp

Von Dunai gehen wir anfangs durch satt-grünes Bergland. Es werden Mais, Kartoffeln, Äpfel und Tomaten geerntet die hervorragend schmecken. Immer wieder treffen wir auf kleine, prähistorisch anmutende Siedlungen in den Mensch und Tier zusammenwohnen.

Expeditionstagebuch Dhaulagiri VII: Von Dunai zum German Basecamp

Überwältigender Sternenhimmel über dem Nachtlager

Nach der ersten Nacht wird die Gegend wilder, schroffer und zunehmend einsamer. Der unbeugsame Fluss hat sich tief durch das Tal gegraben und links und rechts davon haben sich hunderte Meter hohe Steilwände gebildet.

Von Dunai zum German Basecamp

Die Wege sind ausgesetzt und immer wieder sieht man, dass alte Wege aufgeben und neue angelegt wurden. Entweder hat der Fluss die Wege verschluckt oder ein Erdrutsch ganze Landstriche mitgenommen. So konnten unsere Esel eine von einem wuchtigen Steinschlag verschüttete Teilstrecke nicht passieren. Nur über einen großen Umweg über einen höher gelegenen Pass erreichen sie schließlich doch das Lager.

Expeditionstagebuch Dhaulagiri VII: Von Dunai zum German Basecamp

Nachtlager am Weg zum German Basecamp.

Expeditionstagebuch Dhaulagiri VII: Von Dunai zum German Basecamp

Nepalesische Gastlichkeit und heißer Tee.

Weiter geht durch eine urzeitliche und märchenhafte Gegend. Immer wieder bilden sich an den Steilküsten Inseln aus anmutigen Kiefernwäldern. Auch kleine Birkenwälder und sogar Pfirsichbäume, die wie Olivenbäume aussehen, finden wir auf über 3.200 Metern Höhe.

Expeditionstagebuch Dhaulagiri VII: Von Dunai zum German Basecamp

Esel und Yaks sind in der Region die Transportmittel

Und nachdem wir einen ganzen Tag keinen einzigen Menschen gesehen haben landen wir auf einmal in einem Dorf, in dem es sogar eine Schule gibt. Der Lehrer zeigt uns stolz die Klassenräume und das Hostel für die Kinder. Die Schule befindet sich in einem guten Zustand. Die Kinder sind wie überall neugierig und zum Glück hab ich noch ein paar Stirnbänder zum Verschenken.

Von Dunai zum German Basecamp

Von hier geht es jetzt noch zu unserem vorletzten Ziel namens German Basecamp bevor wir das echte Dhaulagiri7 Basecamp erreichen. Wir geben uns der Faszination dieser Landschaft hin und können dies auch, da wir zum Glück noch alle fit und gesund sind...

Expeditionstagebuch Dhaulagiri VII: Von Dunai zum German Basecamp

In einfachsten Behausungen leben die Menschen mit ihren Haustieren

Für die Expedition wurde die Aktion „United for Himalayan Kids“ ins Leben gerufen. Mit Stirnbändern, die während der Expedition um 10 Euro pro Stück verkauft werden, wird gemeinsam mit dem Verein Nepal-Medical-Careflight ein Schulprojekt in Nepal unterstützt.

Das Expeditionsziel: Dhaulagiri-Gebirgsmassiv im Himalaya


Mehr zum Thema

Expeditionstagebuch 5: Gipfelsieg in Rekordzeit

Expedition Dhaulagiri VII - Speed-Rekord im Himalaya

Expeditionstagebuch 5: Gipfelsieg in Rekordzeit

Expeditionstagebuch 4: Vor dem Gipfelversuch

Expedition Dhaulagiri VII - Speed-Rekord im Himalaya

Expeditionstagebuch 4: Vor dem Gipfelversuch

Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Peter Handke

Privat

Peter Handke erhält Literaturnobelpreis 2019

Expeditionstagebuch 3: Ankunft im Basecamp

Expedition Dhaulagiri VII - Speed-Rekord im Himalaya

Expeditionstagebuch 3: Ankunft im Basecamp