Die Wackelkandidaten der EU-Kommission

Der konservative neue Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat sein neues Team zusammen gestellt - nach den ersten Hearings mit kritischen Fragen gab es für einige der Kandidaten noch kein grünes Licht. In der Auswahl finden sich einige umstrittene Mitglieder; Format.at stellt die Wackelkandidaten vor.

ALENKA BRATUSEK (44)

ALENKA BRATUSEK (44)

Einerseits ist sie unerfahren im ihr zugedachten Energiebereich, andererseits ist ihre Nominierung kontrovers. Die frühere slowenische Ministerpräsidentin Alenka Bratusek ist designierte EU-Kommissarin für die Energieunion, beim Hearing sei sie eine „Meisterin der Verallgemeinerung“ gewesen und Fragen durch Standardantworten ausgewichen. Vor allem ihre unklare Antwort auf die Frage nach der Genehmigung der Staatsbeihilfen für das geplante britische Atomkraftwerk Hinkley Point stieß auf Kritik. Und selbst ihre Englisch-Kenntnisse wurden von manchen als schlecht bezeichnet.

Flughafen Wien

Politik

Standortentwicklung: zunehmende Kritik an geplantem Gesetz

Tourismus & Reise

Tiroler Sommer-Posse um Zusatzstoffe im Kunstschnee

Brigitte Ederer

Wirtschaft

Brigitte Ederer: "Als Lehrbeispiel einen harten Brexit durchführen"